Anzeige
powered by Motorsport-Total.com

Tänak übernimmt Führung in Finnland - Meeke draußen

03.08.2019 12:18
Ott Tänak führt die Rallye Finnland nur souverän an
© MST
Ott Tänak führt die Rallye Finnland nur souverän an

Toyota-Pilot Ott Tänak hat am Samstagvormittag bei der Rallye Finnland, neunter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2019, die Führung übernommen. Nach 15 von 23 Wertungsprüfungen (WP) hat er einen Vorsprung von 13,8 Sekunden auf seinen Teamkollegen Jari-Matti Latvala. Dritter ist Esapekka Lappi (Citroen, +16,1 Sekunden).

Tänak hatte mit der Bestzeit bei der ersten WP des Tages Latvala von der Spitze verdrängt, die der Finne bei der nächsten WP aber zurückerobert. Zu diesem Zeitpunkt waren die drei Toyota-Piloten Latvala, Tänak und Kris Meeke nur durch 0,6 Sekunden voneinander getrennt. Bei der dritten von vier WP am Vormittag schlug dann aber das Pendel klar in Tänaks Richtung aus, und der packende Kampf der Toyotas um die Führung wurde abrupt beendet.

Zunächst musste Meeke seinen Yaris WRC mit abgeknicktem linken Hinterrad abstellen und schied aus - ein neuerlicher Rückschlag für den Briten. Dann fing sich Latvala einen Reifenschaden hinten links ein und verlor 14,1 Sekunden auf Tänak. "Mein Aufschrieb war zu schnell. Ich bin von der Linie abgekommen, und im Straßengraben lag ein großer Stein", berichtet Latvala.

Auf Platz vier liegt mit Andreas Mikkelsen der beste Hyundai-Fahrer. Fünfter ist Sebastien Ogier (Citroen), der am Samstag allerdings stark gehandicapt an den Start geht. Der Franzose musste sich in der Nacht mehrfach erbrechen und fand so kaum Schlaf.

Craig Breen (Hyundai) fiel auf Rang sechs zurück, liegt damit aber immer noch vor seinem Teamleader Thierry Neuville, der auch am Samstagvormittag nicht in Schwung kam und schon fast eine Minute hinter der Spitze zurückliegt. Die beiden Ford-Piloten Teemu Suninen und Gus Greensmith sowie Kalle Rovanperä (Skoda) als Führender der WRC2-Pro komplettieren die Top 10.

Am Samstagnachmittag werden die vier WP der Vormittagsschleife erneut gefahren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige