Anzeige

Luhukay malt schwarz: "Hammerschwerer Weg"

28.07.2019 14:10
Schaut dem Saisonstart mit Personalsorgen entgegen: Pauli-Coach Jos Luhukay
© dpa
Schaut dem Saisonstart mit Personalsorgen entgegen: Pauli-Coach Jos Luhukay

Einen Tag vor dem Saisonstart des FC St. Pauli in die 2. Fußball-Bundesliga hat Trainer Jos Luhukay seinem Unmut über die akute Personalnot freien Lauf gelassen.

"Nach fünf Wochen Vorbereitung steht die Erkenntnis, dass wir noch längst nicht fertig sind", monierte der Niederländer am Sonntag in der Hansestadt.

Von seinem beim Dienstantritt im April geäußerten Ziel, den Kiezclub binnen zwei Jahren in die 1. Liga führen zu wollen, ist längst nicht mehr die Rede. "Es ist ein hammerschwerer Weg für uns! Es ist für St. Pauli unmöglich, unter die ersten Vier zu stoßen in dieser Saison. Alles über Platz neun wäre ein großer Erfolg!", sagte der 55-Jährige vor dem Spiel bei Arminia Bielefeld.

Der Frust des erfahrenen Coaches ist verständlich. Mindestens ein halbes Dutzend Leistungsträger stehen ihm beim Saisonauftakt nicht zur Verfügung. Nur vier neue Spieler hat der FC St. Pauli bisher geholt, davon sind derzeit drei ebenfalls verletzt.

Allein der in dieser Woche vom englischen Premier-League-Club Brighton & Hove Albion ausgeliehene Schwede Viktor Gyökeres wird in Bielefeld auch im Kader stehen. So hat Luhukay wenigstens einen Backup für Dimitrios Diamantakos, den einzigen fitten Stürmer im Kader. Allerdings hat die St. Pauli-Spitze ihrem Coach noch Verstärkung in Aussicht gestellt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige