Anzeige

FC Bayern fordert Mailand in der EuroLeague

19.07.2019 13:45
Dejan Radonjic trifft mit Bayern zunächst auf Mailand
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Dejan Radonjic trifft mit Bayern zunächst auf Mailand

Der deutsche Basketball-Meister Bayern München bekommt es zum Auftakt der EuroLeague-Saison 2019/20 am 3. Oktober mit Armani Mailand zu tun.

Dies geht aus dem am Freitag veröffentlichten Spielplan der Hauptrunde hervor. Einen Tag später steigt Vizemeister Alba Berlin gegen Zenit St. Petersburg in die Königsklasse ein.

In der EuroLeague treffen nach einer Aufstockung um zwei Klubs in der kommenden Spielzeit 18 Teams aufeinander, von denen sich acht für die Playoffs qualifizieren.

Das Final Four findet vom 22. bis 24. Mai 2020 in der Lanxess Arena in Köln statt. Titelverteidiger ist ZSKA Moskau. Noch keine deutsche Mannschaft hat in dem seit der Saison 2000/01 ausgetragenen Wettbewerb das Viertelfinale erreicht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
EuroLeague EuroLeague
Anzeige

6. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.Pkt.
    1Žalgiris KaunasŽalgiris KaunasŽalgiris Kaunas651481:4473410
    2FC BarcelonaFC BarcelonaFC Barcelona651443:4241910
    3FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenMünchen642476:463138
    4Valencia BasketValencia BasketValencia532393:377166
    5Olimpia MilanoOlimpia MilanoOlimpia Milano431310:299116
    6Olympiacos PiräusOlympiacos PiräusOlympiacos633463:45496
    7FenerbahçeFenerbahçeFenerbahçe633440:425156
    8CSKA MoskvaCSKA MoskvaCSKA Moskva633456:458-26
    9Zenit St. PetersburgZenit St. PetersburgBK Zenit220147:13984
    10Anadolu EfesAnadolu EfesAnadolu Efes523390:393-34
    11Saski BaskoniaSaski BaskoniaBaskonia422297:285124
    12PanathinaikosPanathinaikosPanathinaikos422306:29794
    13KK Crvena ZvezdaKK Crvena ZvezdaCr. Zvezda523372:381-94
    14Maccabi Tel AvivMaccabi Tel AvivMaccabi TA624462:475-134
    15Real MadridReal MadridReal Madrid624476:493-174
    16BK KhimkiBK KhimkiBK Khimki615455:491-362
    17ALBA BERLINALBA BERLINALBA413310:351-412
    18ASVEL Lyon-VilleurbanneASVEL Lyon-VilleurbanneASVEL Lyon303210:235-250
    • Playoffs
    Anzeige