Anzeige

Vetter trotz Verletzungssorgen auf WM-Kurs

18.07.2019 16:40
Johannes Vetter liefert überragende Trainingswerte
© Patrick Smith, getty
Johannes Vetter liefert "überragende Trainingswerte"

Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter befindet sich trotz einiger Verletzungssorgen in der laufenden Saison auf einem guten Weg in Richtung erfolgreicher Titelverteidigung.

"Johannes hat überragende Trainingswerte. Wir haben bewusst mit seinem Trainer Boris Obergföll entschieden, dass er sich gezielt auf den zweiten Teil der Saison vorbereitet", sagte Idriss Gonschinska, Generaldirektor Sport im Deutschen Leichtathletik-Verband, dem "SID".

Vetter, mit 94,44 m deutscher Rekordhalter, verzichtete zuletzt nach einem späten Saisoneinstieg wegen Adduktorenproblemen auf Wettkampfstarts. Bei der DM in Berlin (3./4. August) soll der 26-Jährige aber wieder mitmischen und danach die Vorbereitung auf die außergewöhnlich späte WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) in Angriff nehmen.

Auch beim zweimaligen Kugelstoß-Weltmeister David Storl und bei Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko, beide ebenfalls nach körperlichen Problemen mit einer bisher schwierigen Saison, ist Gonschinska wie bei Vetter zuversichtlich.

"Wir haben noch zweieinhalb Wochen bis zu den deutschen Meisterschaften, und die WM ist nochmal acht Wochen später. Ich bin sehr optimistisch, dass wir alle drei in einer sehr guten Form an Bord haben werden", sagte er.

"Bei David sind alle Positionen so, dass er keine Schmerzen mehr hat und jetzt den Formaufbau gestalten wird", sagte Gonschinska: "Bei Matze Przybylko muss man berücksichtigen, was es bedeutet, sich seinen Traum zu erfüllen, und was es mit einem mental macht, mit dem Publikum in Berlin im Rücken Europameister zu werden. Aber er wird bei der DM schon wieder fit sein, und ich bin optimistisch, dass er sich sehr gut in Doha verkaufen wird."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige