Anzeige

"Freuen uns, dass er hier ist"

Sommer verrät: Dieses Ritual hat Embolo noch vor der Brust

16.07.2019 14:25
Yann Sommer hat über Breel Embolo gesprochen
© Sebastian Widmann, getty
Yann Sommer hat über Breel Embolo gesprochen

Neben der Nationalität hat Torhüter Yann Sommer seit wenigen Wochen auch noch etwas anderes mit Breel Embolo gemeinsam: Nach dem Wechsel des Angreifers vom FC Schalke 04 an den Niederrhein spielen die beiden Schweizer zusammen bei Borussia Mönchengladbach.

Sommer kann bislang nur Positives über den 22-Jährigen berichten, der allerdings vor dem Toreschießen in der kommenden Saison noch mindestens eine andere wichtige Aufgabe vor der Brust hat. 

"Er ist ein sehr angenehmer Typ, ich kenne ihn ja schon länger", sagte Sommer gegenüber "Sport1". Der Mittelstürmer, der in der letzten Saison fünf Tore und vier Vorlagen im königsblauen Dress für sich verbuchen konnte, werde den Gladbachern helfen, "weil er fußballerisch viel Qualität hat und enorme Power hat", so der Keeper weiter. "Wir freuen uns, dass er hier ist."

Allerdings muss sich Embolo erst als Gesangskünstler beweisen, um vollends ins Team aufgenommen zu werden. Auf Hilfe des musikalischen Torwarts kann der ehemalige S04-Profi allerdings nicht bauen. 

"Da muss er alleine durch. Das ist doch eine schöne Aufgabe für einen neuen Spieler. Wenn du da durch bist, auf dem Stuhl gestanden und gesungen hast, dann bist du richtig in der Mannschaft angekommen", erklärte Sommer und fügte an: "Klar ist das unangenehm, wenn dich 30, 35 Nasen anschauen und nur darauf warten, dass du einen falschen Ton singst. Aber das gehört dazu, da musste ich auch durch." 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige