Anzeige

Eredivisie statt 3. Liga

Lässt der FC Bayern Oranje-Juwel Zirkzee ziehen?

15.07.2019 21:52
Joshua Zirkzee könnte den FC Bayern vorübergehend verlassen
© Daniel Kopatsch, getty
Joshua Zirkzee könnte den FC Bayern vorübergehend verlassen

Nach vielen vergeblichen Versuchen glückte der zweiten Mannschaft des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern Ende Mai die Rückkehr in die 3. Liga. Dort kämpfen die Münchner Talente fortan um den Klassenerhalt. Ein Sturmjuwel könnte bei der neuen Mission allerdings fehlen.

Glaubt man einem Bericht des niederländischen Magazins "Voetbal International", könnte Angreifer Joshua Zirkzee die Bayern-Reserve noch vor dem Saisonauftakt am kommenden Samstag bei den Würzburger Kickers verlassen.

Angeblich soll ADO Den Haag aus der Eredivisie vor einer Leihe des 18-Jährigen stehen. Für Zirkzee, der aus dem ADO-Nachwuchs stammt, würde sich so die Möglichkeit ergeben, in einem vertrauten Umfeld Erstliga-Erfahrung zu sammeln.

Der 1,93 Meter große Stürmer war in der abgelaufenen Rückserie zwölf Mal für Bayern II aufgelaufen und mit acht Torbeteiligungen (vier Tore, vier Assists) vielversprechend in den Herrenbereich gestartet.

Für die derzeit stattfindende USA-Reise der Profis wurde Zirkzee, dessen Vertrag an der Säbener Straße 2020 endet, nicht berücksichtigt. Anscheinend sind die Münchner Verantwortlichen offen für einen (temporären) Abschied des Oranje-Youngsters.


Mehr dazu: Diese acht Talente gehen mit dem FC Bayern auf US-Tour


 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige