Anzeige

Ein Leihgeschäft steht im Raum

Konkurrenz für Bayern: Werder baggert intensiv an Henrichs

16.07.2019 11:47
Benjamin Henrichs wird beim FC Bayern und bei Werder Bremen gehandelt
© Alessandro Sabattini, getty
Benjamin Henrichs wird beim FC Bayern und bei Werder Bremen gehandelt

Sportlich wie finanziell liegen Welten zwischen dem deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern und seinem Liga-Konkurrenten Werder Bremen. Dennoch sollen die Hanseaten nachhaltig ins Rennen um einen Münchner Wunschspieler eingestiegen sein.

Gemeint ist DFB-Youngster Benjamin Henrichs. Laut der klubnahen "Deichstube" beschäftigen sich die Nordlichter bereits länger mit einer Verpflichtung des Defensivallrounders von der AS Monaco. "Bild" weiß sogar, dass die Bremer seit sechs Wochen am Verteidiger baggern. 

In Frage käme dabei für die Nordlichter nur ein Leihgeschäft. Henrichs war erst im vergangenen Sommer für 20 Millionen Euro von Bayer Leverkusen ins Fürstentum gewechselt und besitzt dort noch ein bis 2023 gültiges Arbeitspapier.

Angeblich ruft Monaco nun stolze 35 Millionen Euro für seinen Außenverteidiger auf. So viel Geld wollen die Bayern für Henrichs allerdings nicht ausgeben. Eine Chance für Werder?

Werder strebt zweijährige Leihe an

Fakt ist: Beim Tabellen-17. der abgelaufenen Ligue-1-Saison ist der dreimalige A-Nationalspieler bislang nicht glücklich geworden. Henrichs kam in seinem ersten Jahr zwar auf 29 Pflichtspiel-Einsätze, wusste dabei aber nur selten zu überzeugen.

Da die Monegassen ihren 33-Mann-Kader unbedingt verkleinern wollen, steht der Deutsche übereinstimmenden Medienberichten zufolge auf der Abschussliste. Eine Rückkehr in die Bundesliga läge nahe. Dem Vernehmen nach hoffen die Werder-Bosse auf eine zweijährige Leihe, besitzen jedoch nur Außenseiterchancen.

Für einen Wechsel nach Bremen könnte immerhin die Aussicht auf einen Stammplatz sprechen. Die Grün-Weißen fahnden nach einem flexiblen Abwehrspieler, der den Platzhirschen Theodor Gebre Selassie (rechts) und Ludwig Augustinsson (links) Druck machen kann. In München wäre Henrichs indes nur als Backup für David Alaba und Joshua Kimmich eingeplant.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige