Anzeige

Dinamo Zagreb will Champions-League-Quali abwarten

Bayern blitzte offenbar mit 28-Mio.-Offerte für Olmo ab

10.08.2019 11:19
Wird offenbar vom FC Bayern umworben: Dani Olmo
© Giuseppe Bellini, getty
Wird offenbar vom FC Bayern umworben: Dani Olmo

Auf der Suche nach einer Alternative zum langzeitverletzten Wunschspieler Leroy Sané scheint der FC Bayern einen neuerlichen Vorstoß beim spanischen U21-Europameister Dani Olmo von Dinamo Zagreb gewagt zu haben. Von Erfolg gekrönt waren die Avancen aber nicht.

Wie das kroatische Portal "sportske.jutarnji.hr" unter Berufung auf eigene Quellen berichtet, soll der Fußball-Bundesligist unlängst ein offizielles Angebot über 28 Millionen Euro für Olmo abgegeben haben. Doch Dinamo lehnte ab, schließlich soll das große Ziel Champions League nicht in Gefahr gebracht werden.

In der dritten Runde der Qualiphase trifft Zagreb auf Ferencvárosi TC aus Ungarn, das Hinspiel endete 1:1. Mit Olmos Hilfe soll der Einzug in die Gruppenphase gelingen. Die FCB-Bosse müssen sich also in Geduld üben.

Der Klub versucht schon länger, mit dem 21-Jährigen zu verlängern - bislang vergeblich. Neben dem FC Bayern sollen auch Manchester United und der FC Everton für Olmo geboten haben, jedoch ebenfalls abgeblitzt sein. Da das Transferfenster in England mittlerweile geschlossen ist, sind die Red Devils und die Toffees nun aus dem Rennen.

Aus der Fußball-Bundesliga galt Bayer Leverkusen lange Zeit als größter Interessent. Im Falle eines Wettbietens mit den Münchnern wären die Rheinländer aber wohl chancenlos.

Berater macht Olmo einen Wechsel zum FC Bayern schmackhaft

Olmo, der 2015 aus der Jugendakademie des FC Barcelona nach Kroatien gewechselt und dort zu einem der begehrtesten Offensivspieler des Kontinents gereift war, hatte schon nach dem Titelgewinn bei der U21-EM einen baldigen Abschied von Dinamo angekündigt. Der Rechtsfuß fühlt sich im offensiven Mittelfeld zuhause, kann jedoch auch auf beiden Flügeln agieren.

Erst im Juli hatte sich der Berater des Spaniers zu Wort gemeldet und einen Wechsel zum FC Bayern als denkbar bezeichnet.

"Bayern hat die besten Scouts der Welt und wenn bei einem solchen Verein Interesse besteht, ist alles klar", erklärte Spielerberater Andy Bara der kroatischen Sportzeitung "Sportske Novosti": "Außerdem kann der FC Bayern sowohl die finanziellen Forderungen von Dinamo als auch die vom Spieler erfüllen. Es ist ein großer Verein und es gibt keinen Spieler, der nicht in einem solchen Verein spielen möchte." Olmos Vertrag in Zagreb ist noch bis 2021 gültig.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige