Anzeige

Peter Neururer knöpft Hoffnung an Schalke-Duo

11.07.2019 20:44
Peter Neururer freut sich auf das Spiel zwischen Wattenscheid 09 und dem FC Schalke 04
© Christof Koepsel, getty
Peter Neururer freut sich auf das Spiel zwischen Wattenscheid 09 und dem FC Schalke 04

Als alter Wegbegleiter verfolgt Peter Neururer die Geschehnisse rund um den FC Schalke 04 ganz genau. Der einstige S04-Trainer hat sich nun voller Hoffnung zur neuen Saison geäußert.

Die große Zuversicht, dass der Revierklub die vergangene Spielzeit abhaken kann und künftig wieder erfolgreichen Fußball spielt, ist vor allem an zwei Personalien geknüpft: Sportvorstand Jochen Schneider und Michael Reschke, neuer Technischer Direktor bei den Blau-Weißen.

"Jochen Schneider ist für mich als Schalke-Mitglied natürlich irgendwo auch eine Hoffnung auf eine bessere Zukunft bei Schalke 04", erklärte Neururer gegenüber "Sport1". Die Entwicklung der letzten Jahre auf Schalke sei "mit Sicherheit nicht positiv" gewesen, nun sei der Klub aber gut aufgestellt.

Persönlich kennen sich Neururer und der neue starke Mann der Königsblauen nicht. "Ich habe gutes von ihm gehört und ich hoffe, dass er das, was alle Leute von ihm auf Schalke erwarten, umsetzen kann."

Schneider sei Teil eines "Umbruchs" auf der Führungsebene, so der Sportliche Leiter von Regionalligist SG Wattenscheid 09 weiter. Auch an Michael Reschke, mit dem Neururer einst zusammen in Köln in der Sporthochschule studierte, seien die Hoffnungen geknüpft.

"Er hat gezeigt, dass er ein großes Know-how und ein großes Netzwerk hat. Das einzusetzen, in Verbindung mit den neuen Mitarbeitern ist wahnsinnig wichtig", führte Neururer aus.

Neururer trifft mit seinem neuen Klub SG Wattenscheid 09 am Sonntag auf den FC Schalke 04. Im Rahmen eines "Retterspiels" stehen sich beide Klubs um 16:45 Uhr gegenüber.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige