Anzeige

BVB fertigt Kreisligisten ab

Watzke über Hummels: "Klaffende Wunde" geschlossen

12.07.2019 19:44
Mats Hummels durfte in der zweiten Hälfte die Kapitänsbinde beim BVB tragen
© Christian Kaspar-Bartke, getty
Mats Hummels durfte in der zweiten Hälfte die Kapitänsbinde beim BVB tragen

Mats Hummels hat ein erfolgreiches Comeback bei Borussia Dortmund gefeiert. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler, der in der zweiten Hälfte gar die Kapitänsbinde trug, gewann mit dem BVB beim Achtligisten FC Schweinberg standesgemäß mit 10:0 (5:0) und fügte sich gleich wieder gut ins Spiel der Westfalen ein.

"Ich freue mich riesig, dass er wieder zurück ist", wird Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in "Bild" zitiert. Der 60-Jährige ging sogar noch einen Schritt weiter und verriet: "Für mich war es drei Jahre eine klaffende Wunde als er nicht dabei war."

Neben Hummels präsentierte Trainer Lucien Favre in dem spanischen Abwehrtalent Mateu Morey nur noch einen weiteren Neuzugang gegen die Amateure. Dafür stand überraschend der Japaner Shinji Kagawa im Kader, den der Klub in diesem Sommer noch abgeben will.


Mehr dazu: Der Sommerfahrplan des BVB


Der vom VfL Wolfsburg umworbene Maximilian Philipp (4), Nachwuchstalent Tobias Raschl (2), Marius Wolf, Morey, Joseph Boyamba und Kagawa trafen gegen den Kreisligisten.

sport.de begleitete das erste Testspiel des BVB im Liveblog. Die Highlights zum Nachlesen:


FC Schweinberg : Borussia Dortmund 0:10

Aufstellung BVBHitz – Diallo (46. Balerdi), Hummels, Zagadou – Piszczek (46. Toprak), Weigl, Raschl, Morey (75. Aydinel) – Wolf (75. Boyamba), Philipp, Götze (60. Kagawa)

Tore: 0:1 und 0:7 Tobias Raschl (12./68.), 0:2, 0:3, 0:4 und 0:8 Maximilian Philipp (39./40./43./77.), 0:5 Marius Wolf (44.), 0:6 Mateu Morey (58.), 0:9 Emre Aydinel (83.), 0:10 Shinji Kagawa (87.)


+++ Fazit +++
Je fünf Tore pro Halbzeit und Borussia Dortmund fertigt den Kreisligisten FC Schweinberg zweitstellig ab. Tobias Raschl eröffnete den Torreigen noch in der Anfangsviertelstunde. Danach tat sich der BVB allerdings schwer, die drückende Überlegenheit in Tore umzumünzen. Kurz vor der Pause schlug dann Philipp zu und erzielte binnen vier Minuten einen Hattrick, Wolf legte sogar noch vor dem Seitenwechsel nach. Zu Beginn der zweiten Hälfte übernahm Rückkehrer Mats Hummels die Kapitänsbinde. Unabhängig davon lief das Spiel weiter nur in eine Richtung. Raschl und Philipp trafen erneut, zudem trugen sich Neuzugang Morey, Nachwuchsspieler Aydinel und der zweite Rückkehrer Kagawa in die Torschützenliste ein. Im ersten lockeren Testspiel machte der BVB bereits einen souveränen Eindruck. Gegen den Achtligisten lief zwar noch nicht alles zusammen, bis zum Bundesliga-Auftakt ist aber ohnehin noch ein bisschen Zeit.

+++ 90. Minute, Abpfiff 2. Halbzeit und Spielende +++

+++ 89. Minute +++
Kurios: Beim BVB führt Ömer Toprak eine Ecke aus. Der Innenverteidiger findet in der Mitte jedoch keinen Abnehmer. Schweinberg klärt allerdings zu kurz, doch Weigl setzt den Abpraller weit daneben.

+++ 87. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:10 durch Shinji Kagawa +++
Jetzt ist es zweistellig! Ein Tor gleicht dem anderen, lediglich die Vorlagengeber und Torschützen werden ausgetauscht. Dieses Mal ist es Balerdi, der auf die Reise geschickt wird und der vor dem Tor uneigennützig quer legt. Abnehmer ist Kagawa, der sich die Chance nicht entgehen lässt und locker einschiebt.

+++ 83. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:9 durch Emre Aydinel +++
Eine Joker-Koproduktion bringt den BVB einen Schritt näher an den zweistelligen Erfolg. Boyamba erläuft einen langen Ball auf dem linken Flügel und flankt nahe der Eckfahne scharf in die Mitte. Am langen Pfosten steht Aydinel komplett blank und drückt die Kugel aus kurzer Distanz in die Maschen.

+++ 82. Minute +++
Beinahe gelingt auch Boyamba sein erster Treffer für die erste Mannschaft der Dortmunder. Der junge Deutsch-Kongolese umkurvte bereits den Keeper, wird dann aber noch zurückgepfiffen: Abseits.

+++ 77. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:8 durch Maximilian Philipp +++
Die Maximilian-Philipp-Festspiele finden vorerst kein Ende! Der eingewechselte Kagawa bedient Philipp mit einem klasse Chip-Pass in den Lauf. Der Angreifer nimmt die Kugel mit der Brust mit und lupft sie elegant über den herauseilenden Keeper der Schweinberger.

+++ 76. Minute +++
Für die letzte Viertelstunde kommen beim BVB noch zwei frische Kräfte. Emre Aydinel und Joseph Boyamba ersetzen Meteu Morey und Marius Wolf.

+++ 72. Minute +++
Noch sind rund 20 Minuten zu spielen. Gelingt dem FC Schweinberg noch der Ehrentreffer? Oder stellt der BVB noch auf ein zweistelliges Ergebnis?

+++ 68. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:7 durch Tobias Raschl +++
Weiter geht das Schützenfest: Weigl sieht im Mittelkreis den startenden Raschl, der im Rücken der Abwehr entwischt, die Kugel gut mitnimmt und alleine auf das Tor der Gastgeber zuläuft. Mit dem rechten Außenrist schiebt der Youngster den Ball locker am Keeper vorbei ins lange Eck.

+++ 66. Minute +++
Philipp vergibt die Chance auf seinen vierten Treffer. Borussia kombiniert sich spielerisch leicht über die rechte Seite in den Strafraum. Balerdi bedient nach schönem Zusammenspiel mit Raschl Philipp, der aus acht Metern direkt abzieht. Der Versuch landet knapp neben dem rechten Pfosten.

+++ 63. Minute +++
Schweinberg schnuppert am Ehrentreffer! Nach einem leichtfertigen Ballverlust stürmen die Gastgeber über die rechte Seite nach vorne. Hummels entschärft die Flanke wenige Meter vor dem eigenen Tor.

+++ 61. Minute +++
Mittlerweile ist ein weiterer Rückkehrer auf dem Platz. Shinji Kagawa verbrachte das letzte halbe Jahr auf Leihbasis bei Besiktas Istanbul und ist nun für Mario Götze in der Partie.

+++ 58. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:6 durch Mateu Morey +++
Gelungener Einstand für den Neuzugang! Toprak schaltet sich mit in den Angriff ein und bekommt die Kugel von Philipp per Hacke in den Lauf gelegt. Bereits im Strafraum spielt Toprak noch einmal quer auf den freien Morey. Der 19-Jährige muss den Ball nur noch einschieben.

+++ 56. Minute +++
Der BVB setzt sich mittlerweile nicht um den Strafraum, sondern im Strafraum fest. Über schnelles Kurzpassspiel versuchen die Dortmunder den Ball praktisch ins Tor zu tragen. Beim Abschluss von Raschl ist allerdings noch ein Schweinberger Bein dazwischen.

+++ 52. Minute +++
Es geht weiter nur in eine Richtung. Toprak kann einen Kopfball aus fünf Metern nicht platzieren, in den Nachwehen der Chance landet die Kugel bei Weigl. Der Sechser fasst sich aus 25 Metern ein Herz und hält per Volley drauf. Der Schuss streicht nur knapp am Tor vorbei.

+++ 50. Minute +++
Zagadou an die Latte! Der junge Franzose schraubt sich bei einer Ecke am höchsten und köpft die von Wolf kommende Flanke ans Aluminium. Von dort dotzt der Ball vor die Linie, Morey kann den Abpraller nicht verwerten.

+++ 46. Minute, Anpfiff 2. Halbzeit +++
Weiter geht's in Schweinberg! Lucien Favre wechselt zwei Mal, Ömer Toprak und Leonardo Balerdi sind neu mit dabei. Abdou Diallo und Lukasz Piszczek haben vorzeitig Feierabend. Die Kapitänsbinde übernimmt in der zweiten Halbzeit Mats Hummels.

+++ Halbzeitfazit +++
5:0 führt Borussia Dortmund im ersten Testspiel der Sommer-Vorbereitung gegen den Kreisligisten FC Schweinberg. Der BVB diktierte von der ersten Minute an das Spielgeschehen, hatte allerdings zunächst Probleme gegen die wacker verteidigenden Amateure. Raschl erzielte per Abstauber das 1:0 (12.), dann folgte lange Zeit nichts. Die Schwarz-Gelben ließen den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Der Knoten platzte wenige Minuten vor der Pause: Philipp vergab zunächst zwei gute Gelegenheiten, schnürte dann aber binnen vier Minuten einen Hattrick. Wolf legte wenige Augenblicke vor dem Pausenpfiff noch einen Treffer nach. Insgesamt läuft bei den Dortmundern noch nicht alles zusammen - kein Wunder allerdings beim aktuellen Zeitpunkt in der Vorbereitung.

+++ 45. Minute, Abpfiff 1. Halbzeit +++

+++ 44. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:5 durch Marius Wolf +++
Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Götze wurschtelt sich durch den Strafraum, kommt aber nicht zum Abschluss. Stattdessen legt er in den Rückraum zu Wolf, der aus 18 Metern Maß nimmt und per Direktabnahme ins flache rechte Eck abschließt.

+++ 43. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:4 durch Maximilian Philipp +++
Philipp on fire! Binnen vier Minuten gelingt dem Angreifer ein Hattrick! Morey nimmt einen langen Ball elegant mit dem Außenrist an und legt vor dem Tor uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Philipp. Der hat keine Probleme, den Ball ins leere Tor zu schieben.

+++ 40. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:3 durch Maximilian Philipp +++
Nur Sekunden später schnürt Philipp den Doppelpack. Direkt nach dem Anstoß landet die Kugel wieder beim BVB. Ein weiter Schlag hinter die Abwehr bringt den BVB-Stürmer in die beste Abschlussposition. Aus elf Metern schiebt Philipp die Kugel locker am Torwart vorbei.

+++ 39. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:2 durch Maximilian Philipp +++
Im dritten Anlauf ist die Kugel dann drin. Piszczek setzt sich auf der rechten Seite im Laufduell durch und legt den Ball wenige Meter vor dem Tor am herauseilenden Keeper vorbei. Philipp steht einschussbereit vor dem Kasten und drückt den Ball aus Nahdistanz über die Linie.

+++ 39. Minute +++
Philipp verbucht auch den nächsten Abschluss. Nach Foul an Weigl gibt es einen Freistoß für den BVB rund 25 Meter vor dem Tor. Philipp setzt die Kugel nach kurzen Anlauf knapp über die Querlatte.

+++ 36. Minute +++
Jetzt wieder eine Torannäherung des BVB: Der offensiv aufspielende Morey flankt im zweiten Anlauf hoch in den Fünfmeterraum. Dort steht Philipp relativ frei, nickt die Kugel im Rückwärtslaufen allerdings mehrere Meter drüber.

+++ 34. Minute +++
Das Spielgeschehen spielt sich mittlerweile nahezu komplett in der Hälfte der Gastgeber ab. Schweinberg verteidigt mit einer Sechserkette wenige Meter vor dem eigenen Strafraum, Dortmund versucht das Spiel in die Breite zu verlagern. Der Zug zum Tor geht dem BVB allerdings in den letzten Minuten ab.

+++ 29. Minute +++
Zagadou rauscht in einem Luftduell mit seinem Gegenspieler zusammen. Während Zagadou unbeschadet davonkommt, muss der Schweinberger ausgewechselt werden. Das ist ärgerlich im "Jahrhundertspiel".

+++ 27. Minute +++
Riesengelegenheit für Marius Wolf! Raschl und Morey kombinieren sich über die linke Seite bis an die Grundlinie. Der Spanier gibt von dort flach in den Fünfmeterraum, wo Wolf die Fußspitze in die Flanke hält. Der Ball rauscht nur knapp am langen Pfosten vorbei.

+++ 22. Minute +++
Es wird laut im Stadion am Hummelberg, denn der FC Schweinberg erhält einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Der Standard bleibt allerdings schon in der Mauer hängen. Chance vertan.

+++ 20. Minute +++
Weigl spielt Morey mit einem schönen Diagonalball frei, doch der spanische Neuzugang, der frei durch gewesen wäre, stand bei der Ballabgabe im Abseits.

+++ 18. Minute +++
Die nächste gute Gelegenheit für Dortmund. Götze steckt im richtigen Moment durch für den gestarteten Raschl. Der Torschütze läuft von der rechten Seite auf Uehlein zu, schießt aber nur den Keeper an. Beim anschließenden Standard setzt sich Hummels energisch im Kopfballduell durch, sein Versuch wird im letzten Moment auf der Linie geklärt.

+++ 15. Minute +++
Marius Wolf präsentiert sich in der Anfangsviertelstunde extrem auffällig. Der heute in der Offensive agierende Wolf hatte bereits eine gute Kopfballchance, nun feuert er aus der zweiten Reihe nur knapp über das Tor.

+++ 12. Minute, Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Tobias Raschl +++
Jetzt ist es passiert: Der BVB führt gegen den Kreisligisten. Wolf dringt von der linken Seite in den Strafraum und lässt seinen Gegenspieler mit einer einfachen Körpertäuschung aussteigen. Aus 14 Metern fackelt Wolf nicht lange und zielt ins lange Eck. Schweinberg-Keeper Uehlein kann den Schuss nur nach vorne abprallen lassen. Dort steht Raschl goldrichtig und staubt aus sieben Metern ab.

+++ 9. Minute +++
Eine wirkliche Torchance kann der BVB bislang noch nicht verbuchen. Stattdessen suchen die Schweinberger frech den Weg nach vorne und versuchen die Dortmunder Abwehr mit einem langen Ball auszuhebeln. Jedoch startete Schweinbergs Stürmer einen Ticken zu früh und stand im Abseits.

+++ 6. Minute +++
In den ersten Minuten zeichnet sich ab, wie der restliche Spielverlauf aussehen wird. Dortmund setzt sich in Handball-Manier um den gegnerischen Strafraum fest, während Schweinberg mit fast allen Spielern hinter dem Ball verteidigt.

+++ 3. Minute +++
Da wäre es beinahe schon passiert: Hummels kommt im Anschluss an eine Freistoß-Hereingabe zum Kopfball, kann die Kugel leicht in Rücklage aber nur über die Latte drücken. 

+++ 2. Minute +++
In der Anfangsphase sortiert sich das Spielsystem der Dortmunder wie folgt: Diallo, Hummels und Zagadou bilden eine Dreierkette, Piszczek (rechts) und Morey (links) agieren als Außenverteidiger. Raschl und Weigl bilden die Doppelsechs, Wolf, Götze und Philipp die Dreierreihe in der Offensive.

+++ 1. Minute, Anpfiff +++
Der Ball rollt! Der BVB spielt in den neuen gelben Heimtrikots, gelben Hosen und gelben Stutzen. Die Gastgeber aus Schweinberg agieren in rot-schwarz.

+++ Gleich geht's los +++
Unter großem Applaus betreten die Dortmunder und die Lokalmatadoren des FC Schweinberg den Platz. In wenigen Minuten startet das erste Testspiel. Die mitgereisten Dortmunder Fans zündeln mit schwarz-gelber Pyrotechnik.

+++ Die restliche Vorbereitung der Dortmunder +++
Bis zum ersten Bundesliga-Pflichtspiel des BVB dauert es noch rund fünf Wochen. Dann treffen die Schwarz-Gelben im Signal Iduna Park auf den FC Augsburg. In der Zwischenzeit fährt der BVB zwei Mal ins Trainingslager und bestreitet mehrere Testspiele - unter anderem gegen den FC Liverpool.

>> Mehr dazu: Der Sommerfahrplan der BVB

+++ So spielt der BVB +++
Zwei Sommer-Neuzugänge stehen in der Dortmunder Startformation. Mats Hummels trägt damit erstmals seit 2016 wieder das schwarz-gelbe Trikot, für Mateu Morey ist es das Debüt in den Farben des BVB. Maximilian Philipp, dessen Transfer zum VfL Wolfsburg auf die Zielgerade abbiegt und Eigengewächs Tobias Raschl, der seit diesem Sommer zum Profi-Kader des BVB gehört, erhalten ebenfalls eine Chance von Beginn an.

+++ Der BVB ist eingetroffen +++
Das Spektakel in Schweinberg kann beginnen. Der Bundesligist ist vor wenigen Minuten auf der Sportanlage angekommen. Zahlreiche der 5000 erwarteten Zuschauer stehen Spalier für die BVB-Spieler.

+++ Das erste Testspiel des BVB im Liveblog +++

Für den BVB ist es ein erster lockerer Aufgalopp unter Wettkampfbedingungen. Für den FC Schweinberg dagegen ist es das Spiel der noch gar nicht so recht gestarteten Saison. Der Kreisligist aus Baden-Württemberg gewann bei einem Gewinnspiel den Hauptpreis: ein Testspiel gegen Borussia Dortmund.

+++ Erster Einsatz für BVB-Neuzugänge? +++
Fünf Neuzugänge kann Dortmund in diesem Sommer präsentieren. Mats Hummels, Mateu Morey, Nico Schulz, Julian Brandt und Thorgan Hazard könnten am Freitagabend alle zum Einsatz kommen. Eine besondere Partie ist es sicherlich für Hummels, der nach drei Jahren beim FC Bayern München zu seinem einstigen Klub zurückkehrte.

+++ Tiefstapelnder Vorsitzender +++
Die Favoritenrolle ist angesichts des riesigen Klassenunterschieds klar verteilt. Schweinbergs Vorsitzender Jörg Schwab gibt ein mutiges Ziel vor. "Ich wäre froh, wenn wir mal über die Mittellinie kämen", lachte er im Gespräch mit den "Ruhrnachrichten". 

+++ Vorbereitungen für das Jahrhundertspiel auf Hochtouren +++
Der Achtligist legte sich im Vorfeld des Jahrhundertspiels mächtig ins Zeug. 250 Freiwillige treiben die seit Monaten laufenden Vorbereitungen an. Aus Paletten gebaute Tribünen, sanierte Umkleiden und sogar ein eigens kreiertes Vereinsmaskottchen: Der FC Schweinberg ist gewappnet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige