Anzeige

Aussortierter Flügelspieler vor Abschied in die Türkei

Schalke erhält erstes Angebot für Konoplyanka

16.07.2019 08:22
Yevhen Konoplyanka hat beim FC Schalke 04 anscheinend keine Zukunft
© Sebastian Widmann, getty
Yevhen Konoplyanka hat beim FC Schalke 04 anscheinend keine Zukunft

Während sich der Großteil des Kaders auf die Herausforderungen der neuen Bundesliga-Saison vorbereitet, sind einige aussortierte Stars des FC Schalke 04 weiter auf der Suche nach einem neuen Klub. Zumindest für Yevhen Konoplyanka könnte diese Suche bald beendet sein.

Denn wie die "Bild" berichtet, bahnt sich ein Wechsel des Ukrainers zum türkischen Erstligisten Fenerbahce an. Demnach verdichten sich die Anzeichen für einen baldigen Abschied. Fenerbahce habe den Königsblauen bereits ein erstes Angebot in Höhe von drei Millionen Euro unterbreitet.

Zuvor hatte "Sport 1" schon von dem Interesse der Türken berichtet. Sein Berater befinde sich in Verhandlungen mit dem Klub aus Istanbul. Lediglich Details sowie eine Übereinkunft mit den Schalker Verantwortlichen stünden noch aus.

Fenerbahce bemüht sich angeblich bereits seit längerer Zeit um den Offensivspieler. Schon im Juni berichteten türkische Medien über einen möglichen Wechsel des Linksaußen in die Bosporus-Metropole.


Mehr dazu: Schalke droht dickes Minusgeschäft bei Konoplyanka


Dass der 29-Jährige Gelsenkirchen noch in diesem Sommer verlassen wird, ist keine Überraschung. Zum Start der Vorbereitung hatte die neue sportliche Führung offen kommuniziert, dass eine Trennung bevorstehe.

Zuletzt nahm der Flügelstürmer nicht mehr am Mannschaftstraining teil, absolvierte nur individuelle Einheiten. Auch ins Kurz-Trainingslager nach Herzlake ist Konoplyanka nicht mitgereist. "Er will sich fit halten und ist auf Vereinssuche", räumte Schalke-Coach David Wagner in der vergangenen Woche ein.

Konoplyanka wechselte 2016 zunächst auf Leihbasis zu den Königsblauen, ehe er im folgenden Jahr für zwölf Millionen Euro fest verpflichtet wurde. Für die Knappen absolvierte der Rechtsfuß 57 Bundesliga-Spiele. In der abgelaufenen Saison spielte er jedoch nur noch eine untergeordnete Rolle.

Neben dem 82-fachen Nationalspieler stehen mit Hamza Mendyl und Nabil Bentaleb zwei weitere prominente Spieler auf der Abschussliste des FC Schalke.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige