Anzeige

Schalke-Coach erklärt seinen Plan

Wagner kämpferisch: S04 kann "attackieren"

11.07.2019 13:35
David Wagner will den FC Schalke 04 zurück nach oben führen
© Christof Koepsel, getty
David Wagner will den FC Schalke 04 zurück nach oben führen

Seit einer Woche trainiert David Wagner nun den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04. Für den neuen Coach steht schon jetzt fest: Die Schalker hängen im Vergleich mit der Konkurrenz ein Stück zurück. 

Diese Momentaufnahme ist für den 47-Jährigen jedoch kein Problem. Er gibt sich im vereinseigenen Interview betont kämpferisch: "Die vergangenen Wochen geben mir das Gefühl, dass wir in einer Position sind, aus der wir attackieren können", erklärt er.

Um die Lücke zu den Top-Klubs zu verkleinern, hat der ehemalige Trainer von Huddersfield Town einen taktischen Plan ausgearbeitet. Statt auf feste Automatismen will der Neuling bei den Knappen künftig auf Flexibilität setzen. "Ich bin kein Systemfanatiker. Eine gewisse Variabilität ist förderlich – und wir wollen in der neuen Saison variabel sein", kündigt Wagner an.

Mit dabei ist ab sofort auch Neuzugang Benito Raman. Der Angreifer, der vom Liga-Konkurrenten Fortuna Düsseldorf nach Gelsenkirchen wechselt, ist für den Eurofighter eine echte Verstärkung.  

"Er kann insbesondere durch seine Torgefahr, sein Tempo, sein Gefühl für den Raum, aber vor allem auch durch seine technischen Fähigkeiten sowohl auf dem Flügel als auch im Zentrum als zweite Spitze spielen", schwärmt der Fußballlehrer über den Belgier.

Ein Monat bleibt den Königsblauen noch, ehe am 10. August die Saison mit dem Pokalspiel gegen den SV Drochtersen/Assel offiziell beginnt. Dann soll die enttäuschende Vorsaison endlich in Vergessenheit geraten.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige