Anzeige

Verhandlungen wohl kurz vor dem Abschluss

Werder statt BVB? Favre umkurvt Frage nach Toprak-Zukunft

07.08.2019 13:20
Ömer Toprak hat beim BVB wohl keine Zukunft
© Christian Kaspar-Bartke, getty
Ömer Toprak hat beim BVB wohl keine Zukunft

Geht jetzt alles ganz fix? Gut möglich, dass Ömer Toprak schneller als gedacht vom BVB-Abstellgleis in die Startelf von Werder Bremen rutscht. Am Donnerstag gab es die ersten Gerüchte, dass sich der Dortmund-Verteidiger auf der Wunschliste der Hanseaten befindet. Nun sickern Informationen durch, nach denen sich Klubs und Spieler nahezu einig sind. Auch Aussagen von BVB-Coach Lucien Favre lasssen sich dahingehend deuten.

Laut dem werder-nahen Portal "Deichstube" sollen die Verhandlungen weit fortgeschritten sein sollen, die "Ruhr Nachrichten" bestätigen die Berichte.

Demnach müssten die Bremer eine Ablösesumme von rund fünf Millionen Euro berappen. Am Donnerstag berichtete bereits der "kicker", dass vier bis fünf Millionen Euro aufgerufen werden. 

Toprak selbst müsste wohl deutliche Abstriche beim Gehalt hinnehmen. Angeblich würde der Abwehrmann, der beim BVB kolportierte fünf Millionen Euro verdient, bei Werder maximal die Hälfte einstreichen.

Lucien Favre ließ sich am Rande einer Pressekonferenz zum DFB-Pokalspiel am Freitagabend bezüglich Toprak nicht vollends in die Karten blicken. "Er hat sehr gut gespielt gegen Bayern. Punkt", erklärte der BVB-Trainer auf eine Frage nach der Zukunft des Innenverteidigers.

Toprak will unbedingt spielen

Topraks Wechselwunsch hat jedenfalls einen klar ersichtlichen Grund: Der 27-fache türkische Nationalspieler will unbedingt wieder regelmäßig auf dem Feld stehen - und Werder setzt alle Hebel in Bewegung, um Toprak seinen Wunsch zu erfüllen.

Denn bei Borussia Dortmund hat er mit den Plathirschen Mats Hummels und Manuel Akanji dazu keine Chance. In Bremen hingegen wäre der 30-Jährige wohl neben Kapitän Niklas Moisander gesetzt. 

Allerdings sind die Norddeutschen im Werben um Toprak offenbar nicht alleine. Zuletzt hatte Journalist Gianluca Di Marzio berichtet, dass Sassuolo Calcio ebenfalls an Ömer Toprak interessiert ist. Gespräche sollen bereits stattgefunden haben, die Verhandlungen sogar schon weiter fortgeschritten sein. Zudem hatte "Sport Bild" berichtet, dass Toprak darüber hinaus auch mehrere Anfragen von Istanbuler Top-Klubs vorliegen.

Toprak wechselte im Sommer 2017 für zehn Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund. Insgesamt stehen 227 Bundesliga-Spiele auf seinem Konto, die meisten davon für die Werkself. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige