Anzeige

Hausding liebäugelt mit WM-Medaille

10.07.2019 08:28
Zählt sich selbst nicht zu den Top-Favoriten bei der WM in Gwangju: Patrick Hausding
© dpa
Zählt sich selbst nicht zu den Top-Favoriten bei der WM in Gwangju: Patrick Hausding

Nach einem bislang schweren Jahr mit zahlreichen Verletzungen zählt sich Deutschlands bester Wasserspringer Patrick Hausding nicht zu den absoluten WM-Topfavoriten.

"Nach dieser holprigen Saison muss schon vieles passen für eine Medaille", sagte der 30-Jährige der "Deutschen Presse-Agentur". "Aber es kann immer alles passieren. Ich hätte vor Budapest auch nicht gesagt, dass ich Zweiter werde und vor Rio nicht gesagt, dass ich Dritter werde", erklärte Hausding mit Verweis auf seine Silbermedaille bei der WM vor zwei Jahren in Ungarn und Bronze bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro - jeweils vom Drei-Meter-Brett.

Hausding brauchte nach einem schweren Trainingssturz im Januar lange, um in Form zu kommen. Zudem hatte er mit Knieproblemen zu kämpfen. Bei den am 12. Juli beginnenden Weltmeisterschaften im südkoreanischen Gwangju will der Berliner vom Ein-Meter-Brett sowie vom Dreier Einzeln und im Synchronwettbewerb mit dem 23 Jahre alten Lars Rüdiger aus drei Metern Höhe starten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige