Anzeige

Tyson Fury verkündet Mega-Fight gegen Wilder

08.07.2019 21:43
Tyson Fury und Deontay Wilder standen sich im Dezember 2018 gegenüber
© Harry How, getty
Tyson Fury und Deontay Wilder standen sich im Dezember 2018 gegenüber

Die Box-Welt bekommt ihren nächsten Traum-Fight im Schwergewicht: Wie Ex-Weltmeister Tyson Fury auf einer Veranstaltung in Schottland verkündete, ist der Rückkampf gegen WBC-Weltmeister Deontay Wilder beschlossene Sache. 

"Der Wilder-Rückkampf ist bestätigt und unterschrieben", erklärte Fury, der bereits im Dezember 2018 auf den US-Amerikaner traf und sich damals mit einem umstrittenen Unentschieden zufrieden geben musste. Laut Fury wird der Kampf am 22. Februar stattfinden. Der Austragungsort steht noch nicht fest.

Dass er als Sieger aus dem Ring klettern wird, steht für Fury dagegen längst fest, denn "diesmal habe ich keine drei Jahre Pause hinter mir. Dieses Mal habe ich nicht zu viel Alkohol gesoffen. Und dieses Mal werde ich ihn ver*** noch mal ausknocken."

Bevor es zu dem mit Spannung erwarteten Rückkampf kommt, stehen für beide Schwergewichtler aber noch andere Kämpfe auf dem Programm. So wird Wilder Ende September zunächst gegen Luis Ortiz antreten müssen. Den Kubaner hatte der US-Amerikaner im ersten Duell im März 2018 durch Technischen K.O. besiegt.

Auch Fury wird vor dem Rückkampf gegen Wilder noch einmal in den Ring steigen. Potenzielle Gegner gibt es genug. Einer davon ist der Brite Dillian Whyte. Von Whyte hält Fury allerdings nicht sonderlich viel. Über den 31-Jährigen sagt der "Gypsy King": "Er kann nicht kämpfen. Er ist ein Idiot. Er kann keine Schläge schlucken, er ist nicht zu gebrauchen. Und er ist ein Sch***haus. Dillian Whyte ist ein Feigling."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige