Heute Live

Napoli-Star für Schalke wohl zu teuer

07.07.2019 10:29
Elseid Hysaj (l.) steht nicht nur beim FC Schalke 04 auf dem Zettel
© Justin Setterfield, getty
Elseid Hysaj (l.) steht nicht nur beim FC Schalke 04 auf dem Zettel

Der FC Schalke 04 schaut sich italienischen Medienberichten zufolge in der Serie A nach einem neuen Rechtsverteidiger um. Transferziel ist demnach Elseid Hysaj von SSC Neapel. Doch es droht namhafte Konkurrenz.

Der spanischen Sportzeitung "Mundo Deportivo" zufolge hat neben den Königsblauen auch Atlético Madrid Interesse am 25-Jährigen.

Die Spanier sehen in Hysaj eine geeignete Alternative, sollte eine Verpflichtung von Nélson Samedo vom FC Barcelona nicht realisierbar sein. Auch Manchester United soll über einen Transfer des albanischen Napoli-Stars nachdenken, berichtet unterdessen "Metro" aus England - für Schalke nicht das einzige Problem im Hysaj-Poker.

Laut "Sky Italia" will Neapel seinen Leistungsträger unbedingt halten, von der Ablöseforderung wolle man nicht abrücken. "Il Mattino" zufolge liegt diese bei 22 Millionen Euro.

Für Schalke, das im aktuellen Sommer-Transferfenster für Ozan Kabak (VfB Stuttgart) und Benito Raman (Fortuna Düsseldorf) bereits rund 27 Millionen Euro ausgegeben hat, ist diese Summe wohl zu hoch.

Hysaj hat bei den Neapolitanern noch Vertrag bis 2021. Für den Vizemeister hat er in vier Jahren insgesamt 170 Pflichtspiele absolviert. Dennoch scheint der 49-fache Nationalspieler einem Tapetenwechsel nicht abgeneigt zu sein. 

"Für mich ist meine Zeit in Napoli vorbei und ich hoffe, ein Team zu finden, das mir das gibt, was ich brauche", so Hysaj zuletzt gegenüber "DigitAlb".

 

 

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021