Anzeige

Ehlers/Flüggen verpassen WM-Achtelfinale

04.07.2019 19:09
Verpassten bei der WM in Hamburg das Achtelfinale: Lars Flüggen (l) und Nils Ehlers
© dpa
Verpassten bei der WM in Hamburg das Achtelfinale: Lars Flüggen (l) und Nils Ehlers

Nils Ehlers und Lars Flüggen haben bei der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft das Achtelfinale verpasst. Das deutsche Nationalteam Nummer zwei unterlag am Hamburger Rothenbaum in der ersten K.o.-Runde den US-Amerikanern Tri Bourne und Tevor Crabb mit 1:2 (21:15, 19:21, 10:15).

Nach einem überzeugenden ersten Satz kam das Gastgeber-Team aus dem Rhythmus, eigene Fehler kosteten den zweiten Durchgang. Im Tiebreak konnte Ehlers/Flüggen, die am zentralen Verbandsstützpunkt in Hamburg bei den Bundestrainern Martin Olejnak und Eric Koreng trainieren, keine entscheidende Gegenwehr mehr leisten.

Der 25 Jahre alte Ehlers und der 29-jährige Flüggen hatten in der WM-Vorrunde mit dem Gruppensieg beeindruckt. Abwehrspieler Flüggen war 2016 in Rio bei den Olympischen Spielen dabei, scheiterte mit dem damaligen Partner Markus Böckermann in der Gruppenphase. Der Weg mit Ehlers zu Olympia 2020 in Tokio wird schwer.

Yannick Harms und Philipp Arne Bergmann, ebenfalls als Nationalteam eingestuft, blieben zum Start der Alles-oder-nichts-Phase gegen die WM-Mitfavoriten Anders Mol und Christian Sorum aus Norwegen chancenlos. Zwar hielt das Hamburger Duo in beiden Sätzen zunächst mit, am Ende aber hieß es deutlich 0:2 (13:21, 13:21).

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige