Heute Live

Bericht: FC Bayern buhlt um Juve-Star Bonucci

03.07.2019 09:37
Leonardo Bonucci steht offenbar beim FC Bayern auf dem Zettel
© Tullio M. Puglia, getty
Leonardo Bonucci steht offenbar beim FC Bayern auf dem Zettel

Juventus Turin steht wohl kurz vor der Verpflichtung von Mega-Talent Matthijs de Ligt. Sollte der Deal tatsächlich über die Bühne gehen, könnte Routinier Leonardo Bonucci das Weite suchen - und womöglich beim FC Bayern München landen?

Laut "Calciomercato" ist Bonucci Kandidat beim deutschen Rekordmeister. In München könnte der Italiener den zum BVB abgewanderten Mats Hummels ersetzen.

Doch im Poker um Bonucci bekommen die Bayern wohl namhafte Konkurrenz. Offenbar sind auch Real Madrid und Manchester City an den Diensten des 32-jährigen Innenverteidigers interessiert. Die Citizens sollen dem Bericht zufolge die besten Chancen haben.

Bonucci spielt mit einer einjährigen Unterbrechung (Leihe zu AS Mailand) seit 2010 für Juve. Sein Vertrag bei der Alten Dame läuft noch bis 2023. Die Ablösesumme für den Nationalspieler soll sich auf 50 bis 60 Millionen Euro belaufen.


Mehr dazu: Medien: Kevin Vogt erneut ein Thema beim FC Bayern


Mit Benjamin Pavard, Lucas Hernández, Niklas Süle und Jérôme Boateng stehen zwar bereits vier Innenverteidiger im Kader des Double-Siegers, die Zukunft von Boateng ist jedoch alles andere als sicher.

Der 30-Jährige wird seit Monaten mit einem Abschied aus München in Verbindung gebracht. Zuletzt wurden vor allem italienische Klubs als Abnehmer gehandelt. Im vergangenen Sommer platzte ein Wechsel zu Paris Saint-Germain in letzter Minute.

Sollte Boateng die Münchner tatsächlich verlassen, könnte der FC Bayern die Bemühungen um Bonucci wohl intensivieren. Ob der Rekordmeister aber bereit ist, eine derart hohe Summe in einen 32-Jährigen zu investieren, darf angezweifelt werden.

Zuletzt wurde auch Kevin Vogt von der TSG Hoffenheim in München gehandelt. Der 27-Jährige wäre eine deutlich günstigere Alternative. Sein Marktwert wird auf rund zwölf Millionen Euro taxiert. Ozan Kabak, an dem der FC Bayern den Vernehmen nach großes Interesse gezeigt hatte, entschied sich indes für einen Wechsel zum FC Schalke 04.

 

Bundesliga Bundesliga

29. Spieltag

Spielplan
Tabelle

Torjäger 2020/2021