Anzeige

Boll trotz Minsk-Erfolg in Weltrangliste abgerutscht

02.07.2019 11:29
Boll ist nach Europaspielen Achter in der Weltrangliste
© AFP/SID/ATTILA KISBENEDEK
Boll ist nach Europaspielen Achter in der Weltrangliste

EM-Rekordsieger Timo Boll ist in der Tischtennis-Weltrangliste trotz seines Titelgewinns bei den Europaspielen in Minsk zurückgefallen.

Der 38-Jährige rutsche als bester Europäer vom sechsten auf den achten Platz ab, weil sein Erfolg in Weißrussland nicht so viele Punkte brachte wie sein nunmehr aus der Wertung gestrichener Vorjahressieg bei den Japan Open. Hingegen kletterte der London-Olympiadritte Dimitrij Ovtcharov trotz seiner misslungenen Titelverteidigung in Minsk um einen Rang auf Position elf.

An der Spitze fand unterdessen ein Führungswechsel statt. Mixed-Weltmeister Xu Xin löste seinen chinesischen Landsmann Fan Zhendong nach über einem Jahr als Nummer eins ab. 

Bei den Damen ist die Mixed-WM-Dritte Petrissa Solja unverändert auf Platz 26 beste Deutsche. Minsk-Finalistin Han Ying verbesserte sich durch ihr Europaspiele-Ergebnis um 14 Ränge auf Position 36. Spitzenreiterin blieb Chen Meng vor vier weiteren Chinesinnen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige