Anzeige

Auch Lazio Rom ist interessiert

Sticht Crystal Palace Frankfurt im Hinteregger-Poker aus?

01.07.2019 08:56
Martin Hinteregger könnte in die Premier League wechseln
© Martin Rose, getty
Martin Hinteregger könnte in die Premier League wechseln

In der Rückrunde der vergangenen Saison kickte Martin Hinteregger auf Leihbasis für Eintracht Frankfurt. Seine Zukunft sieht der Profi vom FC Augsburg bei den Hessen. Doch im Poker um den Innenverteidiger bekommen die Adlerträger zahlungskräftige Konkurrenz.

Nach Informationen von "calciomercato" buhlen Lazio Rom und Crystal Palace um die Dienste von Hinteregger. Demnach ist der Premier-League-Klub bereit, bis zu 18 Millionen Euro für den 26-Jährigen auf den Tisch zu legen. Eine Summe, mit der die Eagles sowohl Frankfurt als auch Lazio ausstechen würden.

Dem Bericht zufolge präferiert Augsburg einen Verkauf zu Crystal Palace, kein Wunder bei dem winkenden Geldregen. Der Österreicher, der noch bis 2021 an den FCA gebunden ist, will allerdings dauerhaft nach Frankfurt zurückkehren.


Mehr dazu: Hinteregger will keinen "langen Poker"


"Ich bin mit Frankfurt klar, möchte bleiben. Wenn es so weit sein sollte, dass sich Augsburg und Frankfurt einigen, bin ich die nächsten Jahre Spieler der Eintracht!", stellte der 26-Jährige vor Kurzem im Gespräch mit der "Sport Bild" klar.

In der Rückserie stand Hinteregger in 21 Pflichtspielen für die Adler auf dem Rasen und überzeugte dabei als resoluter Abräumer in der Innenverteidigung. Zuvor war er zweieinhalb Jahre für Augsburg aufgelaufen, nach einem Disput mit dem damaligen Trainer Manuel Baum aber im Unfrieden nach Frankfurt gegangen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige