Anzeige

Transferziel Malang Sarr hat sich "klar positioniert"

Endlich offiziell! Thuram wechselt nach Gladbach

22.07.2019 16:19
Marcus Thuram spielt für die U21 Frankreichs und bald für Gladbach
© Alexander Scheuber, getty
Marcus Thuram spielt für die U21 Frankreichs und bald für Gladbach

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat sich die Dienste von Marcus Thuram, Sohn des französischen 1998er-Weltmeisters Lilian Thuram, gesichert. Der 21 Jahre alte Angreifer erhält einen Vierjahresvertrag und soll rund zwölf Millionen Euro Ablöse kosten.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Marcus verpflichten konnten. Er ist ein schneller, robuster und torgefährlicher Angreifer, der sehr gut in unseren Kader passt und wir sind sicher, dass er in der Bundesliga seinen Weg gehen wird", sagte Borussia-Sportdirektor Max Eberl.

Thuram spielte zuletzt bei EA Guingamp und durchlief fast alle Nachwuchsmannschaften des französischen Verbandes FFF. Zuletzt spielte er mit der französischen U21-Nationalmannschaft bei der U21-EM in Italien und San Marino. Für Guingamp erzielte er in der abgelaufenen Saison 13 Treffer in 38 Pflichtspielen.

Zuvor hatte der fünfmalige deutsche Meister bereits den Schweizer Nationalstürmer Breel Embolo von Schalke 04 sowie den österreichischen Abwehrspieler Stefan Lainer von RB Salzburg neu unter Vertrag genommen.

Wie lange ist Gladbach-Flirt Sarr noch an Nizza gebunden?

Auf der Suche nach einer Verstärkung für die Defensive gilt unterdessen Landsmann Malang Sarr als Kandidat. Der 20-Jährige soll seinen Klub OGC Nizza bereits über seine Wechselabsichten in Richtung Gladbach informiert haben.

Die Verhandlungen aber gestalten sich offenbar schwierig, zumal es auch Irritationen über dessen Vertragslaufzeit geben soll. Laut "Rheinische Post" soll Sarr wohl nur einen bis 2020 datierten Vertrag und nicht, wie bisher vermutet, bis 2021 besitzen.

Im Raum steht eine Ablösesumme in Höhe von 20 Millionen Euro. "Es freut uns", sagt Eberl, "dass sich der Spieler so klar positioniert hat. Aber es gibt auch einen Verein, der seine eigenen Vorstellungen hat. Irgendwo ist ein Budget bei Borussia Mönchengladbach endlich. Da kann dann der Punkt kommen, dass der eine oder andere Spieler nicht machbar ist."

Im Erfolgsfall wären die Zukäufe abgeschlossen und Abgänge wahrscheinlich. "Wenn wir noch zwei Spieler holen sollten, ist schon die Überlegung, den einen oder anderen noch abzugeben. Es wird viel gesprochen, es wird viel gearbeitet, verhandelt und taktiert", sagte Eberl.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige