Anzeige

Transfer angeblich sogar zum Nulltarif möglich

Medien: Premier-League-Trio jagt BVB-Flop Mor

30.06.2019 14:09
Emre Mor kam beim BVB und bei Celta Vigo kaum zum Zug
© Mike Hewitt, getty
Emre Mor kam beim BVB und bei Celta Vigo kaum zum Zug

Im Sommer 2016 stach Borussia Dortmund namhafte Konkurrenten aus und sicherte sich die Dienste des hochgehandelten Offensivtalents Emre Mor. Eine ernüchternde Saison später trennten sich die Wege des Dribbelkünstlers und des BVB allerdings wieder: Dortmund ließ Mor für 13 Millionen Euro nach Celta Vigo ziehen, machte 3,25 Millionen Euro Gewinn und dürfte diese Entscheidung nicht bereuen.

Denn der mittlerweile 21-jährige Flügelstürmer konnte den in ihn gesetzten Erwartungen auch im spanischen Oberhaus nicht gerecht werden. Nach einer soliden Debütsaison kam Mor 2018/19 nur noch zu zehn Einsätzen in La Liga und fiel eher mit Undiszipliniertheiten als mit Leistungen auf dem Platz auf.

Celta Vigo soll daher beschlossen haben, sich vom 15-fachen türkischen Nationalspieler zu trennen. Trotz seiner Eskapaden soll es durchaus Interessenten geben. Laut "Sun" haben die Premier-League-Aufsteiger Norwich City, Aston Villa und Sheffield United ihre Fühler nach Mor ausgestreckt. 

Demnach lockt das Trio vor allem das niedrige Risiko des Deals. Celta Vigo hat genug von Mor und zieht in Betracht, den Angreifer zum Nulltarif aus seinem erst im Sommer 2022 endenden Kontrakt zu entlassen.

Sollte diese Vermutung zutreffen, dürften in Kürze allerdings weitere Klubs in den Poker um Mor einsteigen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige