Anzeige

VfB Stuttgart holt PSG-Talent zum Nulltarif

02.07.2019 16:40
VfB Stuttgart holt Tanguy Coulibaly von PSG
© unknown
VfB Stuttgart holt Tanguy Coulibaly von PSG

Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart verstärkt seinen Kader mit einem Perspektivspieler. Die Schwaben verpflichteten den französischen Teenager Tanguy Coulibaly von Frankreichs Meister Paris Saint-Germain, Klub von Trainer Thomas Tuchel sowie der beiden DFB-Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer.

Der 18-jährige Coulibaly erhält einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 30. Juni 2023. Laut "kicker" wird für den Youngster keine Ablösesumme fällig.

Coulibaly spielte in der vergangenen Saison in der U19 von Paris und bestritt in der Youth League sieben Partien.

"Tanguy ist ein junger, talentierter Spieler, der technisch sehr gut ausgebildet ist und eine gute Geschwindigkeit mitbringt. Er ist variabel einsetzbar, kann sowohl auf den Außenbahnen und im Angriffszentrum agieren", kommentierte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat.

Coulibaly ergänzte: "Ich möchte mithelfen, die Ziele des Vereins zu erreichen."

Die Bemühungen des VfB um Angreifer Sasa Kalajdzic von Admira Wacker sollen hingegen ins Stocken geraten sein.

Der 21-Jährige, mit dem die Schwaben laut "Stuttgarter Nachrichten" bereits Ende Juni Einigung erzielt haben sollen, soll durch seine Auftritte bei der U21-EM inzwischen weitere Interessenten angelockt haben.

Die von Fortuna Düsseldorf umworbenen Stuttgarter Marcin Kaminski und Erik Thommy sowie Chadrac Akolo, den der 1. FC Nürnberg auf dem Zettel haben soll, könnten Stuttgart hingegen noch den Rücken kehren. Der VfB sei bei genannten Spielern offen für Verhandlungen, hieß es zuletzt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige