Anzeige

Zorc in Bologna auf der Tribüne?

BVB beobachtet Rumänien-Juwel Ianis Hagi

27.06.2019 09:05
Ianis Hagi soll das Interesse des BVB geweckt haben
© Giuseppe Bellini, getty
Ianis Hagi soll das Interesse des BVB geweckt haben

Am Donnerstag steht für die deutsche U21-Auswahl bei der EM in Italien das Halbfinale gegen Rumänien an. Für den BVB ist die Partie angeblich von besonderem Interesse. Laut eines Medienberichts wird Michael Zorc auf der Tribüne sitzen und den Star der rumänischen Elf ganz genau beobachten.

Wie der rumänische TV Sender "Pro TV" erfahren haben will, wird der BVB in Person von Michael Zorc am Donnerstagabend in Bologna sein, um mit Ianis Hagi einen der größten Stars der U21-EM zu beobachten. 

Der 20-jährige Offensivmann ist der Sohn von Legende Gheorghe Hagi und steht derzeit beim rumänischen Erstligisten FC Viitorul Constanța unter Vertrag. Allerdings hat der Youngster bei der Europameisterschaft mit starken Leistungen und zwei Toren in drei Spielen dafür gesorgt, dass zahlreiche Klubs eine Auge auf ihn geworfen haben.


Mehr dazu: Deutschland vs. Rumänien ab 18 Uhr im Live-Ticker


Neben dem BVB, der laut "Pro TV" direkt nach der EM ein offizielles Angebot für Hagi abgeben wird, sollen auch der belgische Erstligist Genk und einige Klubs aus Spanien am 20-Jährigen interessiert sein. Es heißt, Genk habe sogar schon eine Offerte in Höhe von sechs Millionen Euro abgegeben. 

"Es gibt einige fortgeschrittene Gespräche, aber wir werden erst nach der EM eine Entscheidung treffen", deutete Gheorghe Hagi, der nicht nur Ianis' Vater, sondern auch sein Klub-Trainer ist, an, dass der Weg seines Sprösslings eher früher als später zu einem anderen Klub führen könnte. Ob die Wahl auf den BVB fällt, könnte sich schon in den kommenden Tagen entscheiden.

Sollte Hagi nach Deutschland oder Spanien wechseln, wäre es nicht das erste Mal, dass er sein Glück in einer der großen europäischen Ligen versucht. Zwischen 2016 und 2018 stand der offensive Mittelfeldspieler beim AC Florenz unter Vertrag. Nach nur zwei Einsätzen in der Profimannschaft der Fiorentina kehrte er jedoch vorzeitig nach Rumänien zurück.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige