Anzeige

Es gibt bereits Kontakt

England statt Frankfurt? Southampton buhlt um Rode

27.06.2019 08:42
Zieht es Sebastian Rode zum FC Southampton?
© Martin Rose, getty
Zieht es Sebastian Rode zum FC Southampton?

Die Zukunft von Sebastian Rode ist nach wie vor unklar. Seine Leihe zu Eintracht Frankfurt endet, eine Rückkehr zu Borussia Dortmund gilt als sehr unwahrscheinlich. Mit dem FC Southampton bringt sich nun ein Premier-League-Klub in Stellung.

Wie "Sport 1" berichtet, haben die Saints Interesse an Rode bekundet. Demnach hat Ross Wilson, Direktor Profifußball und Scout, bereits Kontakt zum Management des 28-Jährigen aufgenommen, um einen möglichen Wechsel auszuloten. Bei Southampton würde Rode auf den ehemaligen RB-Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl treffen.

Rodes Berater Branko Panic wollte die Gerüchte nicht kommentieren, ein klares Dementi vermied er aber: "Ich beteilige mich nicht an Spekulationen. Aber nach seiner starken Rückrunde wäre es auch nicht ungewöhnlich."

Beim BVB hat Rode wohl keine Zukunft. Nach der durchaus erfolgreichen Leihe will Frankfurt den Mittelfeldspieler "unter die Fittiche nehmen", wie SGE-Aufsichtsratsboss Wolfgang Steubing zuletzt klarstellte. Für Rode, dessen Vertrag 2020 ausläuft, fordern die Schwarz-Gelben angeblich eine Ablösesumme in Höhe von fünf Millionen Euro.

Der zahlungskräftige Premier-League-Klub aus Southampton wäre sicherlich bereit, tiefer in die Tasche zu greifen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige