Anzeige

Entscheidung in den kommenden Tagen?

Medien: FC Bayern denkt weiter über Bergwijn nach

08.07.2019 07:25
Steven Bergwijn steht wohl beim FC Bayern München auf dem Zettel
© Dean Mouhtaropoulos, getty
Steven Bergwijn steht wohl beim FC Bayern München auf dem Zettel

Die Suche nach Verstärkungen für die offensive Außenbahn führt den FC Bayern München offenbar in die Niederlande. Steven Bergwijn von der PSV Eindhoven soll es dem Double-Sieger angetan haben.

Laut "Bild" haben die Münchner den 21-Jährigen weiter im Blick. Das Interesse an Bergwijn ist nicht neu: Schon Anfang des Jahres hatte das niederländische Portal "Voetbal International" berichtet, dass sich die Bayern mit dem pfeilschnellen Flügelspieler beschäftigen. Damals bereiteten sich FCB und PSV zeitgleich in Katar auf die Rückrunde vor.

Bergwijn gilt als günstige Alternative zu Leroy Sané von Manchester City oder Ousmane Dembélé vom FC Barcelona. Dem Bericht zufolge wollen die Münchner Bosse im Laufe der nächsten Woche entscheiden, ob sie in den Poker um den Offensivmann einsteigen oder sich doch anderweitig umschauen.

Eindhoven will mit Bergwijn einen klubinternen Transferrekord aufstellen

Für die Dienste Bergwijns, an dem auch Manchester United, Tottenham, Inter und Ajax interessiert sein sollen, müssten die Bayern wohl eine Ablöse im mittleren zweistelligen Millionenbereich aufbringen.

PSV möchte mit einem Verkauf des Youngsters einen klubinternen Transferrekord aufstellen. Bislang hält Memphis Depay den Titel: Der Angreifer wechselte 2015 für 34 Millionen Euro zu Manchester United.

Bergwijn ist noch bis 2022 an Eindhoven gebunden. In der vergangenen Saison erzielte er in 23 Ligaspielen 14 Treffer und bereitete zwölf weitere Tore vor.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige