Anzeige

Eintracht Frankfurt ohne "reelle Chance" beim Ex-Bremer?

Bobic bestätigt Interesse an Max Kruse

25.06.2019 15:22
War nach seinem Abschied von Werder Bremen auch Thema bei Eintracht Frankfurt: Max Kruse
© Oliver Hardt, getty
War nach seinem Abschied von Werder Bremen auch Thema bei Eintracht Frankfurt: Max Kruse

Eintracht Frankfurt hat sich zuletzt "sehr, sehr intensiv" mit einer Verpflichtung von Ex-Nationalspieler Max Kruse beschäftigt.

Das bestätigte Sportvorstand Fredi Bobic im Podcast "Der Sechzehner". Er sehe allerdings "aktuell nicht die reelle Chance, dass wir ihn bekommen", ergänzte der frühere Profi.

Kruse lässt seinen Vertrag bei Werder Bremen zum 30. Juni auslaufen, wäre also ablösefrei zu haben. Allerdings fordert der Offensivakteur angeblich rund sechs Millionen Euro Jahresgehalt.

"Max ist sehr beliebt und sehr gefragt auf dem Markt", erklärte Bobic. Kruse habe sicherlich Angebote, die "wirtschaftlich und sportlich" reizvoll für ihn seien. Die Eintracht habe da nicht mithalten können. "Ich finde es auch nicht so schlimm. Es ist wie es ist", so Bobic.

Zuletzt gab es Gerüchte aus der Türkei, Kruse stehe vor einem Wechsel zu Fenerbahce. Allerdings liegt dem 31-Jährigen angeblich auch ein hochdotiertes Angebot aus China vor. Beijing Guoan mit Ex-Bundesliga-Coach Roger Schmidt bietet Kruse laut "Fussballtransfers.com" satte zwölf Millionen Euro - pro Jahr.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige