powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV
powered by Motorsport-Total.com

Hyundai verpflichtet Breen für Rallye Finnland

25.06.2019 10:58
Co-Pilot Paul Nagle (li.) und Craig Breen (re.) fahren in Finnland den dritten Hyundai
© MST
Co-Pilot Paul Nagle (li.) und Craig Breen (re.) fahren in Finnland den dritten Hyundai

Hyundai hat den dritten Fahrer für die Rallye Finnland, die vom 1. bis 4. August über die Bühne gehen wird, gefunden. Neben Thierry Neuville und Andreas Mikkelsen wird Craig Breen im dritten i20 WRC sitzen. Weder Dani Sordo noch Sebastien Loeb wollten diesen Rallye-Klassiker bestreiten. Deswegen sah sich Hyundai in den vergangenen Wochen nach einer Alternative um.

In den vergangenen drei Jahren war Breen für Citroen an den Start gegangen. Durch die Neuaufstellung rund um Sebastien Ogier war im französischen Team für den Iren kein Platz mehr für 2019. In den vergangenen Monaten hielt sich der 29-Jährige mit verschiedenen R5-Autos bei nationalen Rallyes, hauptsächlich in der Irischen Meisterschaft, fit.

Den WRC-Boliden von Hyundai kennt Breen bisher nicht. Am heutigen Dienstag (25. Juni) ist er in Alzenau für die Sitzanpassung und um Auto und Team kennenzulernen. Zur weiteren Vorbereitung ist mit ihm ein Testtag geplant. Außerdem wird er bei der Rallye Estland, die vom 12. bis 14. Juli stattfindet, an den Start gehen.

Bei diesem Event in Estland sind außerdem Mikkelsen, Esapekka Lappi (Citroen) und Elfyn Evans (Ford) mit ihren aktuellen WRC-Boliden eingeschrieben. Aufgrund der schnellen Schotterstraßen gilt diese Rallye als ideale Vorbereitung für die Tempojagd in Finnland. Breen soll in erster Linie helfen, in Finnland Punkte für die Marken-WM zu sammeln.

Craig Breen dankbar für diese Chance

2016 stand Breen in Jyväskylä als Dritter zum ersten Mal in seiner Karriere auf dem Podest. "Er hat seine Klasse bei dieser Rallye in der Vergangenheit demonstriert", sagt Hyundai-Motorsportchef Andrea Adamo. "Er verfügt über viel Erfahrung, die für uns wertvoll ist. Mit der Rallye Estland und dem Testtag stellen wir sicher, dass er genug Vorbereitungszeit hat. Co-Pilot wird Paul Nagle sein, mit dem Breen seit Jahresanfang zusammenarbeitet.

"Ich bin baff, dass ich die Chance erhalte, mit Hyundai die Rallye Finnland zu bestreiten und zurück bin in einem World-Rally-Car", sagt Breen. "Ich habe lange und geduldig gewartet, während ich den anderen zusehen musste. Es ist eine Ehre für mich, mit Paul diese Gelegenheit zu erhalten. Finnland ist jene WRC-Rallye, die ich am häufigsten bestritten habe. Ich hoffe, ich kann dem Team weiterhelfen."

Momentan wurde Breen nur für diese eine Rallye verpflichtet. "Vor Finnland werde ich genug Zeit im Auto bekommen. Trotzdem wird es eine Herausforderung, die ich mit beiden Händen ergreife. Außerdem werde ich in der Startnummer 42 sitzen. Diese Nummer habe ich seit meinen ersten Kartrennen 1998 verwendet und es war immer meine Glückszahl. Hoffentlich bleibt das so!"