Anzeige

17-Jähriger auf dem Sprung zu Klopp?

Medien: FC Bayern verliert Poker um Oranje-Juwel

25.06.2019 22:21
FC Bayern und FC Liverpool sollen Interesse an Sepp van den Berg haben
© FC Utrecht v PEC Zwolle
FC Bayern und FC Liverpool sollen Interesse an Sepp van den Berg haben

In englischen Medienberichten hatte es zuletzt übereinstimmend geheißen, dass sowohl Champions-League-Sieger FC Liverpool als auch der deutsche Meister FC Bayern München am niederländischen Top-Talent Sepp van den Berg dran sein sollen. Nun ist offensichtlich eine Entscheidung im Ringen um das Abwehrtalent gefallen.

Wie unter anderem die Daily Mail vermeldet, soll sich das gerade einmal 17 Jahre alte Defensivjuwel für den Klub von Teammanager Jürgen Klopp entschieden haben. 

Der obligatorische Medizincheck soll demnach bereits am Mittwoch in Liverpool absolviert werden. Besteht van den Berg den Test, wollen sich die Reds die Verpflichtung des Teenagers angeblich zwei Millionen Euro kosten lassen. Laut der englischen Zeitung soll bis zum Ende dieser Woche alles klargemacht werden. 

Derzeit steht der niederländische Junioren-Nationalspieler noch bis 2020 beim Erstligisten PEC Zwolle unter Vertrag und gilt als kommender Superstar.

Auch Ajax interessiert sich für van den Berg

Bereits im Winter soll Zwolle für den hochtalentierten Abwehrspieler eine Offerte von Sampdoria Genua erhalten haben. Allerdings lehnte der niederländische Klub damals ein Angebot in Höhe von 2,5 Millionen Euro ab. Und auch Eredivisie-Champion Ajax Amsterdam hatte wohl ein Auge auf van den Berg geworfen.

Der 17-Jährige, der in der vergangenen Saison 15 Mal in der Eredivisie zum Einsatz kam und damit der drittjüngste Spieler war, der Minuten im niederländischen Oberhaus bekam, kann sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der Rechtsverteidigerposition spielen.

Laut der jüngsten Medienberichte trauen auch die Scouts des FC Liverpool van den Berg den schnellen Sprung in die erste Mannschaft zu. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige