Anzeige

Kommen neben Raman noch mehr Stürmer?

Spurs-Knipser und Frankreich-Talent auf Schalke gehandelt

24.06.2019 14:02
Vincent Janssen soll einmal mehr beim FC Schalke 04 auf dem Zettel stehen
© Marc Atkins, getty
Vincent Janssen soll einmal mehr beim FC Schalke 04 auf dem Zettel stehen

Auf der Suche nach neuen Stürmern für die kommende Saison ist der FC Schalke offenbar an mehr als nur einer Front unterwegs. Neben dem Düsseldorfer Benito Raman sollen auch zwei weitere Offensivkräfte weit oben auf der königsblauen Wunschliste stehen. 

Während Schalke in den letzten Tagen besonders offensiv um den Düsseldorfer Benito Raman buhlte und das Interesse an dem Belgier zu keiner Zeit bestritt, haben sich die Königsblauen gleichzeitig offenbar auch um zwei andere Offensivkräfte bemüht.

Wie das Portal "elfvoetbal" erfahren haben will, haben die Schalker erneut bei Tottenham Hotspur angeklopft und konkretes Interesse am niederländischen Stürmer Vincent Janssen hinterlegt. Demnach sind die Knappen im Werben um den Knipser gar in der Pole Position.

Der 25-Jährige steht seit Sommer 2016 bei den Spurs unter Vertrag, hat beim Champions-League-Finalisten aber nie wirklich Fuß gefasst. Schon in der Saison 2017/18 verliehen die Londoner Janssen zum türkischen Klub Fenerbahce.


Mehr dazu: Embolo absolviert Fitness-Check in Gladbach


Vincent Janssen schon im Winter auf Schalke gehandelt

Janssen (Vertrag bis 2020) ist an einem Wechsel in die Bundesliga durchaus interessiert und erhofft sich angeblich eine ähnliche Entwicklung, wie sie Davy Klaassen bei Werder Bremen genommen hat. Auch Klaassen hatte in der Premier League enttäuscht, konnte seine Qualitäten im deutschen Oberhaus dafür voll zur Geltung bringen.

Das Interesse des FC Schalke 04 an Janssen ist nicht neu. Schon im Winter wollten die Knappen den Niederländer angeblich nach Gelsenkirchen locken. Damals scheiterte der Wechsel jedoch an wenigen Minuten.

Offenbar hatten die Schalker vor der Transfer-Deadline schlicht nicht mehr genug Zeit, um Janssen einfliegen zu lassen und dem Medizincheck zu unterziehen.

FC Schalke 04 jagt französisches Sturm-Talent

Mit dem französischen U-Nationalspieler Bryan Mbeumo sollen die Schalker Scouts zudem einen potenziellen Kandidaten für die Zukunft auserkoren haben.

Der 19-jährige Stürmer steht noch bis 2021 beim Zweitligisten ESTAC Troyes unter Vertrag und gilt in der Ligue 2 als eines der vielversprechendsten Talente.

Ein offizielles Angebot sollen die Gelsenkirchener für Mbeumo zwar noch nicht abgegeben haben, allerdings haben die Schalker laut "L'Équipe" Interesse signalisiert. Auch der VfL Wolfsburg und der FC Southampton sind demnach auf den Youngster aufmerksam geworden.

Die Ablösesumme für den Nachwuchsstürmer soll zwischen sieben und acht Millionen Euro betragen. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige