Anzeige

Hockey-Frauen tanken Selbstvertrauen für Grand Final

23.06.2019 07:08
Hanna Granitzki jubelt über ihren Treffer gegen die USA
© AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/
Hanna Granitzki jubelt über ihren Treffer gegen die USA

Die deutschen Hockey-Frauen haben zum Abschluss der Hauptrunde der Pro League einen 3:2 (1:1)-Sieg gegen Gastgeber USA gefeiert und noch einmal Selbstvertrauen für das Halbfinale des Grand Final am Donnerstag in Amstelveen getankt.

Die Danas, die sich bereits vorzeitig das Ticket für die Runde der letzten Vier gesichert hatten, treffen auf den Weltranglistenersten Niederlande (20 Uhr). 

"Das war schon eine etwas komische Reise für uns. Der Fokus lag nicht auf diesem Spiel, sondern schon auf dem Grand Final und vor allem auf der EM", sagte Bundestrainer Xavier Reckinger: "Die Vorfreude auf das Halbfinale am Donnerstag ist riesig. Wir haben sehr viel Energie und Aufwand in diese Pro-League-Saison gesteckt und nun gibt die Belohnung dafür."

In Lancaster/Pennsylvania geriet die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) zunächst in Rückstand, glich aber noch in der ersten Hälfte durch Hannah Granitzki (20.) aus. In der zweiten Halbzeit trafen Franzisca Hauke (34.) und Rebecca Grote (39.) zum zwischenzeitlichen 3:1, bevor den USA noch der Anschluss gelang.

Deutschland gewann neun von 16 Spielen und spielte zweimal unentschieden. Mit 29 Punkten beendete das Reckinger-Team die Hauptrunde als Vierter. Im zweiten Halbfinale stehen sich ebenfalls am Donnerstag Argentinien und Australien (17.15 Uhr) gegenüber. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige