Anzeige

Bayer Leverkusen verliert Rennen um Ödegaard

28.06.2019 18:21
Martin Ödegaard bleibt wohl in La Liga
© Trond Tandberg, getty
Martin Ödegaard bleibt wohl in La Liga

Im Werben um das einstige "Jahrhunderttalent" Martin Ödegaard zieht Bayer 04 Leverkusen offenbar den Kürzeren. 

Wie mehrere spanische Medien übereinstimmend berichten, wechselt der Norweger innerhalb der spanischen Liga von Real Madrid zu Real Sociedad. Im Gespräch ist ein Leihgeschäft bis Juni 2021.

Für Ödegaard soll das Leihgeschäft laut "Marca" die letzte Chance sein, sich doch noch für einen Platz bei Real Madrid zu bewerben. Heißt: Überzeugt der 20-Jährige bei seinem neuen Klub, könnte er in zwei Jahren vielleicht doch mal im Trikot der Königlichen auflaufen.

Bayer Leverkusen muss sich dagegen nach einer Alternative im offensiven Mittelfeld umsehen. Die Werkself hatte ihr Interesse an Ödegaard zuvor öffentlich bestätigt.

Ödegaard könnte Brandt ersetzen

Ödegaard, der in der vergangenen Spielzeit von Real Madrid an den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim ausgeliehen war und dort mit 23 Scorerpunkten in 39 Pflichtspielen überzeugte, hätte bei Bayer in die Fußstapfen von Nationalspieler Julian Brandt treten können, der zur kommenden Saison für 25 Millionen Euro zu Vizemeister Borussia Dortmund wechselt.

Ödegaards Vertrag in Madrid läuft noch bis 2021. Der Offensivspieler war Anfang 2015 als 16-Jähriger aus seiner Heimat von Strömsgodset IF zum spanischen Rekordmeister Real gewechselt. Dort konnte sich der Youngster bislang aber nicht durchsetzen und wurde in den vergangenen zwei Spielzeiten in die niederländische Eredivisie verliehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige