Anzeige

Arsenal-Goalgetter weckt Begehrlichkeiten

80-Mio.-Offerte! Premier-League-Klub buhlt um Auba

20.06.2019 14:06
Pierre-Emerick Aubameyang wird bei Manchester United gehandelt
© Alex Grimm, getty
Pierre-Emerick Aubameyang wird bei Manchester United gehandelt

41 Treffer in 120 Spielen im französischen Oberhaus, 98 Tore in 144 Bundesliga-Spielen für den BVB und 32 Buden in 49 Premier-League-Einsätzen für den FC Arsenal. Wo auch immer Pierre-Emerick Aubameyang bislang die Schuhe schnürte, zeichnete er sich als zuverlässiger Goalgetter aus. Kein Wunder, dass der Gabuner heiß begehrt ist.

Laut "talkSport" hat nun ein Liga-Konkurrent des FC Arsenal ein Auge auf den 30-Jährigen geworfen. Demnach baggert Manchester United an Aubameyang und ist bereit, satte 80 Millionen Euro für den Angreifer auf den Tisch zu legen.

Der Bericht bezieht sich auf die Informationen eines nicht näher genannten Insiders. Dieser habe mit seinen Behauptungen sehr häufig richtig gelegen, so "talkSport"-Experte Andy Goldstein.

Der Vertrag des Rechtsfußes bei den Gunners endet im Sommer 2021. Zuletzt wurden Gerüchte laut, Aubameyang liebäugele ohnehin mit einem Abschied aus London. Unter anderem sollen die chinesischen Top-Klubs Guangzhou Evergrande und Shanghai SIPG interessiert sein.

Aus sportlicher Sicht wäre ManUnited freilich attraktiver. Bei den Red Devils könnte Aubameyang Romelu Lukaku beerben. Der Belgier entspricht angeblich nicht den Ansprüchen von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer und soll vor einem Transfer zu Inter Mailand stehen. Eine Aubameyang-Verpflichtung soll Solskjaer hingegen sehr begrüßen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige
Anzeige