Anzeige

Bestätigung wird Anfang Juli erwartet

Medien bestätigen Wechsel von Barca-Youngster Morey zum BVB

21.06.2019 21:14
Mateu Morey soll in bald beim BVB präsentiert werden
© Robert Hradil, getty
Mateu Morey soll in bald beim BVB präsentiert werden

Die Transfergerüchte rund um den deutschen Vizemeister Borussia Dortmund reißen auch nach der spektakulären Rückholaktion von Mats Hummels vom FC Bayern München nicht ab. Laut Medienberichten hat der BVB bereits den nächsten Sommertransfer unter Dach und Fach gebracht.

Laut übereinstimmenden Berichten hat sich der BVB Youngster Mateu Morey vom FC Barcelona geschnappt. Morey unterschreibt im Ruhrgebiet einen Fünfjahresvertrag.

Der 19-Jährige stammt aus der Jugendakademie La Masia, der berühmten Talentschmiede des FC Barcelona. Für den spanischen Meister lief der Rechtsverteidiger zuletzt in der A-Jugend auf, feierte im letzten Jahr mit dem Gewinn der UEFA Youth League seinen bisher größten Erfolg.

Für den baldigen Vollzug des Transfers spricht zudem, dass Barca bereits Ersatz verpflichtet hat. Die Blaugrana haben unlängst den niederländischen Rechtsverteidiger Mike van Beijnen unter Vertrag genommen. Der 20-Jährige soll für die zweite Mannschaft auflaufen. In diese wäre auch Morey aufgerückt.  

BVB-Wechsel soll erst nach Vertragsende verkündet werden

"Sport" will erfahren haben, dass Barca den Transfer am 1. oder 2. Juli bekanntgeben wird. Der Vertrag des Youngsters bei den Katalanen endet am 30. Juni, eine Ablöse wird daher nicht fällig. Laut dem spanischen Journalisten Gerard Romero wird lediglich eine Ausbildunsgentschädigung fällig.

In deutschen Medien kursierten bereits im Oktober Meldungen, der Deal sei perfekt, eine Bestätigung blieb jedoch aus. "Mundo Deportivo" berichtet jedoch, dass eine mündliche Einigung tatsächlich bereits im Herbst 2018 stattgefunden habe.

Beim Bemühen um Morey soll Dortmund zudem namhafte Konkurrenz ausgestochen haben. Unter anderem sollen Juventus Turin, Manchester City und der FC Valencia Interesse am Verteidiger bekundet haben. Auch der FC Bayern wurde in der Vergangenheit in Verbindung mit Morey genannt.

Morey zunächst wohl für BVB II eingeplant

Offenbar planen die Schwarz-Gelben, das spanische Top-Talent zunächst in der Regionalliga-Reserve aufzubauen. Ein Profi-Debüt bei Barca blieb Morey bisher verwehrt, da er in der abgelaufenen Spielzeit nach einer schweren Knieverletzung lange Zeit pausieren musste.

Nach Sergio Gómez und Paco Alcácer wäre der Defensivmann bereits der dritte Spieler innerhalb eines Jahres, den Borussia Dortmund vom spanischen Branchenprimus verpflichten würde. Auch Marc Bartra, der zwischen 2016 und 2018 für den BVB auf dem Platz stand und mittlerweile für Betis Sevilla kickt, wechselte einst aus der katalanischen Metropole nach Westfalen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige