Anzeige

Linksverteidiger vor Wechsel

Schalke-Flirt Gosens soll zwölf Millionen Euro kosten

07.07.2019 15:13
Robin Gosens stand beim BVB auf dem Zettel - und wechselt womöglich zum FC Schalke 04
© Emilio Andreoli, getty
Robin Gosens stand beim BVB auf dem Zettel - und wechselt womöglich zum FC Schalke 04

Bereits mehrfach wurde Robin Gosens in der Vergangenheit mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Doch das Blatt hat sich in den letzten Wochen gewendet: Der Linksverteidiger von Atalanta Bergamo steht anscheinend kurz vor einem Wechsel zu FC Schalke 04.

Wie die "WAZ" berichtet, haben die Königsblauen bereits eine Einigung mit dem gebürtigen Rheinländer erzielt. Mit seinem italienischen Arbeitgeber ringen die Schalke-Bosse derweil noch um die Ablösesumme.

Laut "Gazzetta dello Sport" verlangt Atalanta zwölf Millionen Euro für Gosens, dem Schalke ein Jahresgehalt von rund einer Million Euro netto bieten soll. Zum Vergleich: In Bergamo hatte der Allrounder nur ca. 400.000 Euro per annum kassiert.

In Gelsenkirchen könnte der 24-Jährige die Nachfolge von Hamza Mendyl antreten. Der erst im vergangenen Sommer für sechs Millionen Euro von OSC Lille verpflichtete Nationalspieler Marokkos bekam auf Schalke bislang kein Bein auf die Erde. Er soll in der laufenden Transferperiode wieder abgegeben werden.

Gosens wäre für Schalke wohl finanzierbar, da sein Vertrag in Italien nur noch bis 2020 läuft. Atalanta stellt sich allerdings noch quer und will den Profi nicht kampflos ziehen lassen.

Robin Gosens beim BVB kein Thema mehr

Der Linksfuß, der in Deutschland nie für einen Profi-Klub oder seine Nachwuchsteams spielte, hatte sich im März noch positiv über ein mögliches Engagement beim BVB geäußert. 

Gegenüber der niederländischen Zeitung "Algemeen Dagblad" erklärte er: "Es ist mein großer Traum, in der Bundesliga zu spielen. Wenn man mit einem so großen Verein in Verbindung gebracht wird, lässt einen das nicht kalt."

Beim BVB hingegen soll Gosens nach der Verpflichtung von Nationalspieler Nico Schulz (1899 Hoffenheim) kein Thema mehr sein.

Gosens war 2017 vom niederländischen Klub Heracles Almelo nach Bergamo gewechselt. Beim Tabellendritten der abgelaufenen Serie-A-Saison zählt er zum Stammpersonal - und könnte mit Atalanta in der kommenden Saison Champions League spielen. Schalke hingegen ist nach einer desaströsen Spielzeit und Rang 14 nicht im Europapokal vertreten.

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig431010:3710
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund430113:589
3SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg430110:379
4Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern422012:488
5VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg42207:348
6FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0442118:447
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach42115:417
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen42116:7-17
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt42025:506
10Werder BremenWerder BremenSV Werder42028:9-16
11Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf41126:7-14
121. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin41125:8-34
131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim41123:6-34
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg41126:10-44
151. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln41034:7-33
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0541034:13-93
17SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn40135:12-71
18Hertha BSCHertha BSCHertha BSC40133:10-71
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige