Anzeige

Waliser will bei Real Madrid bleiben

Bale auf Leihbasis zum FC Bayern? "Wird nicht passieren"

19.06.2019 10:30
Gareth Bale wurde mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht
© Denis Doyle, getty
Gareth Bale wurde mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht

Gareth Bale hat bei Real Madrid einen schweren Stand. Nach einem englischen Medienbericht könnte nun ein Wechsel in die Bundesliga zum Ausweg werden: Laut "Sun" soll der Offensivstar auf Leihbasis zum FC Bayern München ziehen. Jetzt äußerte sich Bale-Berater Jonathan Barnett zu den Gerüchten um seinen Klienten.

"Die Situation von Gareth hat sich offensichtlich nicht verbessert", zitiert "The Sun" den Spieleragenten, der im selben Atemzug klarstellte: "Aber ein Leihgeschäft wird nicht passieren."

Ein Intermezzo beim FC Bayern ist demnach ausgeschlossen. "Ich glaube nicht, dass er ausgeliehen werden will. Er hat ein schönes Leben in Spanien", so Barnett weiter: "Es müsste schon etwas Außergewöhnliches passieren, dass er geht. Und eine Ausleihe kommt nicht in Frage."

Schon gegenüber "ESPN" hatte Barnett erklärt, dass die jüngsten Berichte über einen Wechsel des walisischen Superstars zum deutschen Rekordmeister nichts weiter als "Müll" seien. Die Münchner haben demnach kein konkretes Angebot für ein Leihgeschäft mit dem 29-Jährigen abgegeben.

Bale bezieht exorbitantes Gehalt bei Real Madrid

Etwas wahrscheinlicher sei hingegen eine baldige Rückkehr seines Schützlings nach England. Immer wieder wurde Manchester United Interesse nachgesagt. "Er könnte dort hineinpassen", verriet Barnett: "Aber es ist sehr unwahrscheinlich."

Vertraglich ist der walisische Nationalspieler noch bis 2022 an die Königlichen gebunden, stand in der abgelaufenen Spielzeit aber 18 Mal nicht in der Anfangself der Madrilenen. 

Bale gehört mit einem geschätzten Gehalt von über 335.000 Euro pro Woche zu den Top-Verdienern bei Real. Die exorbitanten Gehaltsvorstellungen des Offensivmannes dürften neben den Bayern auch weitere Top-Klubs abschrecken, sich für eine feste Verpflichtung des Flügelstürmers stark zu machen.

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige