Anzeige

Geldstrafen für Frankfurt und Darmstadt

17.06.2019 12:36
Der DFB bittet Eintracht Frankfurt zur Kasse
© unknown
Der DFB bittet Eintracht Frankfurt zur Kasse

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt und Zweitligist Darmstadt 98 sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger jeweils zu Geldstrafen verurteilt worden.

Frankfurt muss wegen zwei Vergehen seiner Fans insgesamt 20.000 Euro zahlen, Darmstadt wegen eines Falls 10.200 Euro. Die Urteile sind rechtskräftig.

Ein Frankfurter Zuschauer hatte im Januar beim Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg Gäste-Spieler Marco Terrazzino beim Warmlaufen mit einem Feuerzeug am Hals getroffen. Im Montagsspiel im April beim VfL Wolfsburg hatten Eintracht-Anhänger zudem zahlreiche Flummis auf das Spielfeld geworfen und damit für eine dreiminütige Spielunterbrechung gesorgt.

Darmstädter Fans zündeten beim Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth Anfang April mindestens 17 Bengalische Feuer.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige