Anzeige

Fenerbahce bietet offenbar Mini-Ablöse

Schalke droht dickes Minusgeschäft bei Konoplyanka

16.06.2019 15:39
Yevhen Konoplyanka könnte den FC Schalke 04 im Sommer verlassen
© Christof Koepsel, getty
Yevhen Konoplyanka könnte den FC Schalke 04 im Sommer verlassen

Der FC Schalke 04 muss den Kader für die kommende Saison radikal verändern. Zu den Streichkandidaten zählt auch Yevhen Konoplyanka, der offenbar Interesse in der Türkei geweckt hat. Sonderlich verlockend ist das Angebot für Schalke aber nicht.

Wie "Hürriyet" meldet, steht Konoplyanka kurz vor einem Wechsel zum Istanbuler Spitzenklub Fenerbahce. Derzeit arbeite man intensiv an einer Verpflichtung des Außenstürmers, der auf Schalke nur noch bis Sommer 2020 unter Vertrag steht.

Die geringe Laufzeit des Arbeitspapiers dürfte für die Königsblauen zum Problem werden. Denn offenbar bietet Fenerbahce lediglich drei bis vier Millionen Euro für Konoplyanka.

Zur Erinnerung: Schalke hatte den heute 29-Jährigen 2017 für 12,5 Millionen Euro fest verpflichtet. Somit würde ein Transfer für die Knappen zu einem großen Minusgeschäft werden. 

Die Aussicht, Konoplyanka von der Gehaltsliste streichen zu können, könnte Schalke allerdings zu einem Verkauf zu diesen Konditionen bewegen. Sportlich hat der Rechtsfuß dem Vernehmen nach in der neuen Spielzeit keinerlei Perspektive.

In der abgelaufenen Saison kam Konoplyanka lediglich auf sieben Startelf-Einsätze in der Bundesliga. Neben dem Ukrainer sollen laut "kicker" zudem Nabil Bentaleb, Amine Harit und Hamza Mendyl im Sommer verkauft werden, um Geld für Neuzugänge einzunehmen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige