Anzeige

Fingerzeig für Trapp? PSG nimmt Donnarumma ins Visier

16.06.2019 10:26
Gianluigi Donnarumma soll Gianluigi Buffon bei PSG beerben
© Marco Luzzani, getty
Gianluigi Donnarumma soll Gianluigi Buffon bei PSG beerben

Noch besteht keine Einigung zwischen Eintracht Frankfurt und Paris Saint-Germain über einen dauerhaften Transfer von Kevin Trapp. Doch in der französischen Hauptstadt läuft die Suche nach einem neuen Keeper auf Hochtouren. Ein Verbleib von Trapp bei den Hessen scheint damit näher zu rücken.

Wie die italienische Tageszeitung "La Stampa" berichtet, bereitet PSG eine 60-Millionen-Euro-Offerte für Gianluigi Donnarumma von AC Mailand vor. Der Italiener soll seinen Landsmann Gianluigi Buffon, der den Klub nach nur einem Jahr wieder verlässt, beerben.

Donnarumma gilt in Italien ohnehin seit Jahren als Erbe von Buffon. Sein Vertrag in Mailand läuft noch bis 2021.

Zwar muss PSG den Abgang von Buffon auffangen, allerdings steht mit Alphonse Aréola die etatmäßige Nummer eins der letzten Jahre noch bis 2023 unter Vertrag.

Sollte nun auch Donnarumma nach Paris wechseln, bliebe für Trapp nur der Posten als Nummer drei. Eine Rolle, mit der sich der Nationalspieler nicht abfinden würde. Angesichts seines üppigen Gehalts wäre wohl auch PSG in diesem Fall nicht unglücklich, Trapp loszuwerden.

Ein erstes offizielles Angebot für Trapp hat Eintracht Frankfurt laut "kicker"-Informationen bereits bei Paris Saint-Germain hinterlegt. Allerdings entsprach die Offerte offenbar nicht den Vorstellungen der PSG-Verantwortlichen. Die Verhandlungen dürften allerdings schon bald in die nächste Runde gehen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige