Anzeige
powered by Motorsport im Netz: F1 News, MotoGP, DTM, WEC und mehr

Brendon Hartley wird Nachfolger von Fernando Alonso

13.06.2019 10:45
Brendon Hartley heuert in der WEC bei Toyota an
© Charles Coates, getty
Brendon Hartley heuert in der WEC bei Toyota an

Für Fernando Alonso ist nach der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2018/19 Schluss. Der Spanier wird Toyota verlassen und sich anderen Motorsportprojekten widmen. Die Japaner haben für ihr LMP1-Projekt jetzt den Nachfolger des Spaniers nominiert: Brendon Hartley.

Der Neuseeländer wird sich das Auto mit Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima teilen. Hartley wurde bereits im April bei Toyota bestätigt, jedoch hat die Marke um die Besetzung seiner beiden LMP1-Boliden ein Geheimnis gemacht - bis jetzt.

Hartley hat in den Jahren 2015 und 2017 mit Porsche den WEC-Titel geholt. Außerdem gewann er im Jahr 2017 die 24h von Le Mans. Toyota-Technikchef Pascal Vasselon sagt: "Brendon wird Fernando ersetzen." Trotz des Abschieds von Alonso hat Toyota laut Vasselon keinen Grund gesehen, die Autobesetzung zu verändern.

Hartley wird ab dem WEC-Auftakt 2019/20 in Silverstone das Steuer des Hybrid-Boliden übernehmen. In Le Mans agiert der ehemalige Formel-1-Fahrer bereits für Toyota als Reservefahrer. So hat er die Möglichkeit, das Team kennenzulernen und weitere WEC-Luft bei den Japanern zu schnuppern. Außerdem hat er bereits Testrunden im TS050 in Spa und Le Mans abgespult.

Fernando Alonso war mit Toyota in der WEC äußerst erfolgreich: Der Spanier stand mit seinem Team bisher viermal auf der Pole-Position und holte bisher vier Siege. Im Jahr 2018 gewann der zweimalige Formel-1-Weltmeister die 24h von Le Mans. In der aktuellen WEC-Saison ist Alonso außerdem auf Titelkurs. Er liegt mit seinen Teamkollegen Buemi und Nakajima in der Gesamtwertung deutlich vor dem Schwester-Toyota.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige