Anzeige

Badmintonstar beendet Karriere nach Krebserkrankung

13.06.2019 07:36
Abschied von der Badminton-Bühne: Lee Chong Wei
© AFP/SID/MOHD RASFAN
Abschied von der Badminton-Bühne: Lee Chong Wei

Malaysias Badmintonstar Lee Chong Wei hat infolge einer Krebserkrankung im Alter von 36 Jahren seine Karriere beendet. Das erklärte der dreimalige Olympia-Silbermedaillengewinner am Donnerstag.

"Die Entscheidung war schwer. Ich liebe diesen Sport. Aber es ist ein fordernder Sport. Ich danke allen Malaysiern für die letzten 19 Jahre", sagte Lee unter Tränen.

Im Juli war bei Lee eine Nasenkrebserkrankung im frühen Stadium festgestellt worden. Trotz gut angeschlagener Behandlung hatte er seitdem auf seine Rückkehr ins Wettkampfgeschehen warten müssen. Zuletzt sagte Lee seinen Start bei den All England Open im März und den Malaysia Open im April ab. Für die WM im August in Basel hatte er sich nicht qualifizieren können.

Der frühere Weltranglistenerste Lee beendet seine Karriere damit ungekrönt. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen erreichte er zwischen 2008 und 2016 jeweils dreimal das Finale, unterlag dort jedoch stets einem seiner chinesischen Dauerrivalen Chen Long und Lin Dan.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige