Anzeige

Wechsel zum FC Bayern "nicht so einfach zu managen"

Havertz-Poker: Rummenigge bestätigt Kontakt zu Bayer

12.06.2019 09:54
Kai Havertz wird in diesem Sommer nicht zum FC Bayern wechseln
© Christof Koepsel, getty
Kai Havertz wird in diesem Sommer nicht zum FC Bayern wechseln

Fußball-Rekordmeister FC Bayern München ist an einer Verpflichtung von Bayer Leverkusens Kai Havertz interessiert.

Ein zeitnaher Transfer ist laut Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge allerdings schwierig. Der FC Bayern habe ein "ganz sauberes Verhältnis" zu Bayer, erklärte Rummenigge in der "Sport Bild".

Er habe "vor Wochen aus Interesse ein Gespräch mit Rudi Völler (Bayer-Geschäftsführer, Anm. d. Red.)" geführt, um eine mögliche Havertz-Verpflichtung auszuloten, bestätigte Rummenigge. "Ich habe Rudi gefragt, wie Leverkusen mit Kai Havertz plant. Er sagte mir: Es gibt in Leverkusen einen Beschluss mit dem Aufsichtsratschef, Herrn Werner Wenning, dass der Spieler auf jeden Fall in der nächsten Saison in Leverkusen spielt."

Havertz' Vertrag in Leverkusen läuft noch bis 2022. Ob der FC Bayern schon im Sommer 2020 einen weiteren Anlauf in der Personalie wagen wird, ließ Rummenigge offen.

"Ich weiß nicht, ob Kai Havertz eines Tages in München spielen wird. Ich bin kein Freund davon, Dinge im Voraus zu bestimmen, wenn dazwischen zwölf Monate liegen. Das ist nicht so einfach zu managen", sagte der Klub-Chef.

Havertz, der von den Bundesliga-Profis in einer "kicker"-Umfrage zum besten Feldspieler der abgelaufenen Saison gewählt wurde, soll Medienberichten zufolge eine neue Rekordablösesumme in Höhe von 90 Millionen Euro kosten.

Timo Werner zum FC Bayern? Rummenigge will Wort halten

Rummenigge bezog auch Stellung zu einem weiteren beim FC Bayern gehandelten Spieler: Timo Werner von RB Leipzig. "Leipzig will Timo Werner nicht 2020 ablösefrei gehen lassen, das verstehe ich", erklärte Rummenigge.

Auch das Verhältnis zu Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff sei "gut", so der Bayern-Boss. "Ich habe vor sieben, acht Wochen zu ihm gesagt: Wenn wir seriöses Interesse an Timo Werner haben, werde ich auf ihn zukommen. Daran halte ich mich."


Mehr dazu: Werner-Transfer zum FC Bayern hängt angeblich von Sané ab


Ob der FC Bayern in diesem Sommer den deutschen Nationalspieler verpflichten will, liegt wohl auch an der Personalie Leroy Sané. Der Flügelstürmer von Manchester City gilt als erste Wahl der Münchner. Nur wenn Sané absagt, werde Bayern bei Werner Ernst machen, berichtete "Bild" zuletzt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige