Anzeige

Wechsel zum FC Bayern "nicht so einfach zu managen"

Havertz-Poker: Rummenigge bestätigt Kontakt zu Bayer

12.06.2019 09:54
Kai Havertz wird in diesem Sommer nicht zum FC Bayern wechseln
© Christof Koepsel, getty
Kai Havertz wird in diesem Sommer nicht zum FC Bayern wechseln

Fußball-Rekordmeister FC Bayern München ist an einer Verpflichtung von Bayer Leverkusens Kai Havertz interessiert.

Ein zeitnaher Transfer ist laut Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge allerdings schwierig. Der FC Bayern habe ein "ganz sauberes Verhältnis" zu Bayer, erklärte Rummenigge in der "Sport Bild".

Er habe "vor Wochen aus Interesse ein Gespräch mit Rudi Völler (Bayer-Geschäftsführer, Anm. d. Red.)" geführt, um eine mögliche Havertz-Verpflichtung auszuloten, bestätigte Rummenigge. "Ich habe Rudi gefragt, wie Leverkusen mit Kai Havertz plant. Er sagte mir: Es gibt in Leverkusen einen Beschluss mit dem Aufsichtsratschef, Herrn Werner Wenning, dass der Spieler auf jeden Fall in der nächsten Saison in Leverkusen spielt."

Havertz' Vertrag in Leverkusen läuft noch bis 2022. Ob der FC Bayern schon im Sommer 2020 einen weiteren Anlauf in der Personalie wagen wird, ließ Rummenigge offen.

"Ich weiß nicht, ob Kai Havertz eines Tages in München spielen wird. Ich bin kein Freund davon, Dinge im Voraus zu bestimmen, wenn dazwischen zwölf Monate liegen. Das ist nicht so einfach zu managen", sagte der Klub-Chef.

Havertz, der von den Bundesliga-Profis in einer "kicker"-Umfrage zum besten Feldspieler der abgelaufenen Saison gewählt wurde, soll Medienberichten zufolge eine neue Rekordablösesumme in Höhe von 90 Millionen Euro kosten.

Timo Werner zum FC Bayern? Rummenigge will Wort halten

Rummenigge bezog auch Stellung zu einem weiteren beim FC Bayern gehandelten Spieler: Timo Werner von RB Leipzig. "Leipzig will Timo Werner nicht 2020 ablösefrei gehen lassen, das verstehe ich", erklärte Rummenigge.

Auch das Verhältnis zu Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff sei "gut", so der Bayern-Boss. "Ich habe vor sieben, acht Wochen zu ihm gesagt: Wenn wir seriöses Interesse an Timo Werner haben, werde ich auf ihn zukommen. Daran halte ich mich."


Mehr dazu: Werner-Transfer zum FC Bayern hängt angeblich von Sané ab


Ob der FC Bayern in diesem Sommer den deutschen Nationalspieler verpflichten will, liegt wohl auch an der Personalie Leroy Sané. Der Flügelstürmer von Manchester City gilt als erste Wahl der Münchner. Nur wenn Sané absagt, werde Bayern bei Werner Ernst machen, berichtete "Bild" zuletzt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige