Anzeige

HSV baut Bundesliga-Uhr ab - Fans wollen neue Hymne

12.06.2019 09:04
Die Stadion-Uhr beim HSV hat ausgedient
© unknown
Die Stadion-Uhr beim HSV hat ausgedient

Nach der verpassten Rückkehr ins Fußball-Oberhaus möchte Zweitligist Hamburger SV sich endgültig von seiner legendären Uhr im Volksparkstadion trennen.

"Wir haben bereits zum Ende der vergangenen Saison entschieden, die Uhr abzubauen. Wir möchten uns in die Zukunft ausrichten. Dabei hilft der ständige Blick in den Rückspiegel nicht", sagte der Vorsitzende Bernd Hoffmann der "Bild"-Zeitung. 

Demnach soll die Uhr, die zu Bundesliga-Zeiten die Zugehörigkeit der Hamburger in der höchsten Spielklasse angezeigt hatte, nach den Konzerten von Andreas Gabalier (22. Juni) sowie Pink (8. Juli) aus der Tribünenverkleidung montiert werden.

Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr hatte der HSV den Schriftzug neben der digitalen Anzeige an der Nordtribüne angepasst und dort die Zeitdauer seit seines Bestehens angezeigt.

Auf dem Prüfstand steht auch der Stadion-Song "Hamburg, meine Perle", in einer HSV-Version vor jedem Heimspiel der Hanseaten von Sänger Lotto King Karl präsentiert. Der einflussreiche "Supporters Club" hält den Text mittlerweile für überholt.

"Wollen wir mal ehrlich sein? Bremen hat uns über Jahre abgehängt, hat uns am Ende immer geschlagen, wenn es darauf ankam und wir singen: "...gibt's für dich hier nix zu holen", heißt es in einem Beitrag bei Facebook.

Bis zum Abstieg 2018 waren die Norddeutschen das letzte noch nie abgestiegene Bundesliga-Gründungsmitglied gewesen. Seine immer noch gültige Bestmarke von insgesamt 1866 Erstligaspielen wird der HSV zu Beginn der kommenden Spielzeit verlieren - ausgerechnet an den grün-weißen Erzrivalen von der Weser.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln34196984:473763
2SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn34169976:502657
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin341415554:332157
4Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341681045:42356
51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341510955:451055
6Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel3413101160:51949
7Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld3413101152:50249
8Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg341213955:54149
9FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli341471346:53-749
10SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341371445:53-846
11VfL BochumVfL BochumBochum3411111249:50-144
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden341191441:48-742
13SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth3410121237:56-1942
14Erzgebirge AueErzgebirge AueAue341171643:47-440
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausen349111445:52-738
16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34981743:55-1235
171. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg346131535:53-1831
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg346101839:65-2628
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige