Anzeige

Erste Nationen scheitern an WM-Qualifikation für Katar

11.06.2019 20:13
2022 findet die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar statt
© Andreas Gebert, dpa
2022 findet die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar statt

Die ersten Nationen sind in der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar bereits gescheitert.

Dreieinhalb Jahre vor dem ersten Anpfiff des Turniers vom 21. November bis zum 18. Dezember 2022 schieden Brunei, Laos, Bhutan, Timor-Leste und Pakistan nach Hin- und Rückspielen der ersten Runde des asiatischen Verbandes AFC aus. Dagegen zogen die Mongolei, Bangladesch, Guam, Malaysia und Kambodscha eine Runde weiter.

Ein Ergebnis steht noch in der Begegnung zwischen Sri Lanka und Macau aus. Der Fußballverband von Macau hatte den asiatischen Verband informiert, dass seine Nationalmannschaft nicht zum Rückspiel in Sri Lanka antreten werde.

Der asiatische Verband teilte daraufhin mit, die Angelegenheit an den Weltverband FIFA sowie die eigenen Verbandsausschüsse weiterzuleiten. Das Hinspiel hatte Macau mit 1:0 gewonnen.

Die Spiele zur WM-Qualifikation sind zugleich Qualifikationsspiele für die Asienmeisterschaft 2023, die in China ausgetragen wird. 47 Nationen des AFC bewerben sich um maximal fünf WM-Startplätze. Gastgeber Katar ist automatisch qualifiziert. Insgesamt nehmen 32 Mannschaften an der WM teil.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige