Anzeige

Atlético Madrid oder Inter Mailand?

Eintracht setzt angeblich Ablösesumme für Rebic fest

16.06.2019 09:36
Erzielte für die Eintracht zehn Saisontore: Ante Rebic
© unknown
Erzielte für die Eintracht zehn Saisontore: Ante Rebic

Nach dem Abgang von Luka Jovic droht dem Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt der Verlust eines weiteren Teils des "magischen Dreiecks". Der kroatische Vize-Weltmeister Ante Rebic steht offenbar vor dem Absprung. Nun soll die SGE ein Preisschild für den Angreifer festgelegt haben.

Wie die Sportzeitung "AS" berichtet, fordert Eintracht Frankfurt 40 Millionen Euro für den Kroaten. Dies habe Rebic-Berater Fali Ramadani den Vertretern von Atlético Madrid mitgeteilt.

Der Klub aus der spanischen Hauptstadt soll, trotz der genannten Summe, großes Interesse an einer Verpflichtung haben. Nach dem angekündigten Abschied von Superstar Antoine Griezmann suchen die Colchoneros nach Verstärkung.

Rebic dürfte dabei vor allem wegen seiner Vielseitigkeit begehrt sein, da er auf beiden Außenbahnen sowie im Zentrum einsetzbar ist.

Rebic nicht erste Wahl - Eintracht rechnet mit Abschied

Dennoch, so "AS" weiter, ist der Frankfurt-Stürmer nicht der Wunschkandidat bei Atleti. So hoffe der Klub um Trainer Diego Simeone, den Zuschlag für das portugiesische Ausnahme-Talent Joao Felix von SL Benfica zu erhalten. Die Konkurrenz um den 19-Jährigen ist enorm, allen voran Manchester City wird großes Interesse nachgesagt.

Laut der "Bild"-Zeitung rechnet die Eintracht derweil fest mit einem Transfer des 25-jährigen Rebic, der bis 2022 bei den Hessen unter Vertrag steht. Bei der SGE soll der Angreifer bislang rund vier Millionen Euro jährlich einstreichen.

Immerhin soll neben dem La-Liga-Vizemeister auch Inter Mailand an einer Verpflichtung von Ante Rebic interessiert sein. Wie "Calciomercato" berichtet, wirft ebenfalls AS Rom seinen Hut in den Ring.

Sollte Rebic letztlich zu Atlético Madrid wechseln, steht ein baldiges Wiedersehen mit Luka Jovic bevor, der für 60 Millionen Euro zum spanischen Rekordmeister Real Madrid wechselte. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige