Anzeige

Deutsche Schützinnen mit starker Qualifikation

10.06.2019 20:52
Lisa Unruh und Co. erfüllten ihre Pflicht
© Handout
Lisa Unruh und Co. erfüllten ihre Pflicht

Die deutschen Bogenschützinnen sind gut in die Weltmeisterschaft im niederländischen 's-Hertogenbosch gestartet.

Das Team um Olympia-Silbermedaillengewinnerin Lisa Unruh, Elena Richter und Michelle Kroppen belegte in der Qualifikation den vierten Platz und verschaffte sich eine gute Ausgangsposition für die Olympia-Qualifikation.

In der ersten Runde hat die deutsche Auswahl dank der starken Qualifikation ein Freilos, im Achtelfinale wartet am Mittwoch der Weltranglistendritte Mexiko oder Außenseiter Iran. 

Mit einem einzigen Sieg und dem gleichbedeutenden Viertelfinaleinzug würden Unruh und Co. dem Deutschen Schützenbund (DSB) drei Quotenplätze für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 sichern.

Das Herren-Team mit Cedric Rieger (Karlsbad), Florian Kahllund und Maximilian Weckmüller verpasste in der Qualifikation mit Rang 19 die direkte Qualifikation für das Achtelfinale.

Auf dem Weg ins Viertelfinale und damit zu den olympischen Quotenplätzen warten mit dem Weltranglistenachten Frankreich und dem Olympiadritten Taiwan zwei schwere Aufgaben. 

Im Einzel überstanden alle deutschen Damen und Herren souverän die Qualifikation und starten am Dienstag in die K.o.-Runde. Im 2020 erstmals olympischen Mixed-Wettbewerb steht das Duo Richter und Rieger bereits im Achtelfinale.

Die beiden besten Deutschen der Einzelqualifikation gewannen in der ersten Runde gegen Moldawien und treffen mit Taiwan nun auf einen der Topfavoriten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige