Anzeige

Hofmann siegt dank Weltjahresbestleistung in Rehlingen

09.06.2019 20:11
Andreas Hofmann gewann in Rehlingen mit der Weltjahresbestleistung von 89,65 Metern
© dpa
Andreas Hofmann gewann in Rehlingen mit der Weltjahresbestleistung von 89,65 Metern

Speerwurf-Ass Andreas Hofmann hat erneut seine beeindruckende Frühform im WM-Jahr unterstrichen. Zwei Wochen nach seinem Sieg in Offenburg gewann der Mannheimer beim Pfingstsportfest in Rehlingen mit der Weltjahresbestleistung von 89,65 Metern.

Der 27 Jahre alte EM-Zweite von 2018 verwies den Mainzer Julian Weber (84,35) deutlich auf Rang zwei. Eine Klasse-Vorstellung bot auch Lokalmatadorin Laura Müller, die über 100 Meter in 11,15 Sekunden siegte.

Nicht rund lief es für Diskus-Olympiasieger Christoph Harting, der die WM-Norm erneut nicht knacken konnte. Dem von einer Grippe geschwächten Berliner fehlten mit 64,17 Metern auf Rang fünf 83 Zentimeter an der vom Deutschen Leichtathletik-Verband geforderten Weite (65,00) für die Titelkämpfe vom 27. September bis 6. Oktober in Doha. Martin Wierig aus Magdeburg wurde mit 65,68 Metern Dritter. Den Sieg sicherte sich der Österreicher Lukas Weisshaidinger, der das Gerät auf 67,49 Meter schleuderte.

Freude herrschte bei Marie-Laurence Jungfleisch, die im Hochsprung Zweite wurde und mit 1,94 Meter die WM-Vorgabe erfüllte. "Ich bin sehr erleichtert", sagte die Stuttgarterin. Im Stabhochsprung siegte der Leverkusener Lita Baehre Bo Kanda mit 5,72 Metern und erfüllte damit ebenfalls die WM-Norm.

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler gewann unterdessen sein Heim-Meeting in Jena. Der 27-Jährige setzte sich bei schwierigen Windbedingungen mit 82,56 m vor dem Polen Cyprian Mrzyglod (82,31) durch. Bei den Frauen belegte Europameisterin Christin Hussong mit 62,40 m Platz zwei hinter der Weißrussin Tatsyana Chaladovich, die im letzten Versuch auf 62,93 m kam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige