Anzeige

Barca bastelt am Plan B

Bundesliga-Duo im Fokus: Plant Barca einen Doppel-Coup?

08.06.2019 09:35
Barca hat angeblich Interesse an Joshua Kimmich (li.) und Dayot Upamecano (re.)
© Stuart Franklin, getty
Barca hat angeblich Interesse an Joshua Kimmich (li.) und Dayot Upamecano (re.)

Kaum ist die Saison offiziell beendet, steigt die Zahl der wilden Gerüchte. Laut spanischen Medienberichten könnte der FC Barcelona in den kommenden Wochen seine Angel nach zwei Bundesligastars auswerfen. Sowohl der FC Bayern als auch RB Leipzig wären betroffen.

Zwar sicherte sich der FC Barcelona in der vergangenen Saison die nationale Meisterschaft, dass der Klub in der Champions League und im Pokal leer ausging, soll die Verantwortlichen allerdings zum Nachdenken gebracht haben. Das Resultat des Ganzen: Auch die Katalanen wollen ihren Kader im Sommer verbessern und zu diesem Zweck neue Stars ins Camp Nou locken.

Zwei Namen, die dabei eine Rolle spielen sollen, sind Joshua Kimmich und Dayot Upamecano. Laut der Zeitung "Sport" könnte Kimmich beim FC Barcelona der Rechtsverteidiger der Zukunft werden. Ursprünglich war diese Rolle dem Portugiesen Nélson Semedo zugetraut worden, doch der 25-Jährige konnte die Erwartungen bisher nur bedingt erfüllen und soll vor einem Abschied stehen. 

Kimmich ist laut des Berichts ein Kandidat, über den Barca im Falle eines Semedo-Abgangs nachdenken könnte. Allerdings heißt es auch, dass ein Transfer des Münchners so gut wie unmöglich sei. Nicht nur Kimmichs langfristiger Vertrag beim FC Bayern (Laufzeit bis 2023), auch seine Verbundenheit zum Rekordmeister machen einen Deal mehr als unwahrscheinlich.

Auch die "Sport Bild" berichtet, dass ein Wechsel für Kimmich derzeit kein Thema ist. Allerdings kann sich der 24-Jährige durchaus einen Abschied aus München vorstellen. Sollte der FC Bayern in Zukunft keine Mannschaft auf die Beine stellen, die eine Chance auf den Champions-League-Titel hat, würde sich Kimmich wohl nach einer neuen Herausforderung umsehen. 

Kommt Upamecano als Barcas Plan B?

Anders ist die Situation bei Dayot Upamecano, der vertraglich nur noch bis 2021 an RB Leipzig gebunden ist und in der Vergangenheit schon mehrfach mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wurde. Neben dem FC Bayern wurde auch dem FC Arsenal Interesse am Franzosen nachgesagt.

In Barcelona könnte Upamecano zu einem echten Thema werden, sollte der Transfer von Ajax-Juwel Matthijs de Ligt auf der Zielgeraden doch noch platzen. In diesem Fall würde Barca den Leipziger als Plan B in Betracht ziehen. Das behauptet das Portal "Don Balon".

Noch gilt der Transfer von de Ligt jedoch als wahrscheinlich. Der Niederländer wird seit Monaten beim spanischen Meister gehandelt. Entschieden hat sich der 19-Jährige allerdings noch nicht. Zuletzt hieß es mehrfach, dass auch Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain in den Poker um den Abwehrspieler einsteigen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige