Anzeige

Keine Zukunft mehr beim BVB

Flirt zwischen Schürrle und Lazio wird offenbar heißer

11.06.2019 08:27
André Schürrle hat beim BVB keine Zukunft mehr
© Catherine Ivill, getty
André Schürrle hat beim BVB keine Zukunft mehr

Nach der vorzeitig beendeten Leihe mit dem FC Fulham ist Borussia Dortmund immer noch auf der Suche nach einem Abnehmer für André Schürrle. Einige Klubs wurden in den letzten Wochen als potenzielle Interessenten für den BVB-Rekordtransfer genannt. Die Spur nach Italien scheint heißer zu werden.

Dem 19-fachen türkischen Meister Fenerbahce und dem Londoner Premier-League-Klub West Ham United wurden in den vergangenen Wochen die besten Chancen eingeräumt, Schürrle in diesem Sommer unter Vertrag zu nehmen. Nun mischen angeblich zwei weitere Vereine in dem Poker um den Ex-Nationalspieler mit.

Die italienische "Gazetta dello Sport" und "Bild" berichten übereinstimmend, dass auch Lazio Rom über eine Verpflichtung von Schürrle nachdenkt. Ein großes Problem sind aber offenbar die Gehaltsforderungen des ehemaligen Weltmeisters, der bei der Borussia zwischen sieben und acht Millionen Euro jährlich verdienen soll.

Sofern der BVB den Römern finanziell nicht entgegenkommt, könnte der durchaus mögliche Transfer in die italienische Hauptstadt platzen. Ob sich die Dortmunder auf der anderen Seite erneut auf ein Leihgeschäft einlassen und einen Teil von Schürrles Gehalt übernehmen würden, ist dagegen nicht klar. Der deutsche Vize-Meister würde den Vertrag mit Schürrle am liebsten auflösen und den 28-Jährigen verkaufen.

Dazu berichtet die Plattform "tuttomercatoweb", dass auch Cagliari Calcio über einen Transfer Schürrles nachdenkt. Angeblich wurde der Noch-Dortmunder dem Serie-A-Klub in den vergangenen Tagen vom BVB angeboten.

Schürrle hält sich derzeit in Berlin auf, wo er mit Frau und Tochter ein Haus gekauft hat. Der Noch-BVB-Profi bereitet sich mit einem Personal-Coach auf die neue Saison vor.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach751115:6916
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg743010:4615
3Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern742120:81214
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig742115:7814
4SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg742115:7814
6FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04742114:7714
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt842214:10414
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen842212:11114
9Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund733119:11812
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC731312:12010
11Werder BremenWerder BremenSV Werder722312:16-48
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim72236:11-58
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0572057:17-106
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg71248:19-115
15Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf71159:14-54
161. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin71156:13-74
171. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln71155:16-114
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn70169:19-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige